News RSS-Feed

01.04.2020 CBRE Global Investors kauft Logistikpark in Trebur von der DHL

Logistikpark Trebur (Quelle: CBRE)
CBRE Global Investors hat ein rund 177.400 m² großes Logistikareal in Trebur für ihren European Industrial Fund erworben. Verkäufer ist die Deutsche Logistik Holding (DLH).
Der Logistikpark Trebur verfügt über 106.000 m² Lager- und Logistikflächen sowie Flächen für leichte Fertigung und Produktion. Insgesamt vierzehn Einheiten verteilen sich auf drei Gebäudekomplexe. Ankermieter sind die Nagel-Group, die hier auf rund 43.000 m² ein Kühllager für Frischelogistik betreibt, und der Logistikdienstleister RWL mit 38.500 m². Zu den weiteren Mietern gehören FLC Flowcasting, RollsRein und Kolbeck Hightech-Logistik. Der Park ist vollvermietet.

Der Logistikpark entstand in den Jahren 2017 bis 2019 auf einem ehemaligen Betriebsgelände. Durch seine erstklassige Lage im Städtedreieck Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden/Mainz und die sehr gute Anbindung an den etwa 20 km entfernten Frankfurter Flughafen bietet er seinen Mietern schnelle Wege zu großen Industriestandorten sowie einen hervorragenden Lagerstandort zwischen Deutschland, Frankreich und Benelux.

„Wir haben zeitgemäße und hochmoderne Hallen in einer strategisch äußerst günstigen Lage erwerben können“, sagt Marius Schöner, Deutschlandchef bei CBRE Global Investors. „Der Gewerbepark wird Teil unseres Logistikportfolios, das in Deutschland mittlerweile aus 30 Immobilien mit 750.000 m² Mietfläche und einem Wert von rund einer Milliarde Euro besteht.“

Felix Zilling, Managing Director der DLH, fügt hinzu: „Wir sind glücklich mit der CBRE Global Investors einen hervorragenden Investor und Manager der Logistikimmobilie gefunden zu haben, dem wir unseren Logistikpark Trebur guten Gewissens in die Hände geben können. “ Christoph Telker, ebenfalls Managing Director der DLH, fügt hinzu: „Der ambitionierte Transaktionsprozess konnte nur auf Grund der fortwährend konstruktiven Zusammenarbeit eingehalten werden, die uns rundum zufrieden stimmt.“
Das Maklerhaus CBRE war vermittelnd tätig. DLH wurde rechtlich von Hogan Lovells und CBRE GI von BLCP beraten.








Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!