News RSS-Feed

04.10.2019 Invesco erwirbt Entwicklungsprojekt in Venlo

Fotocredit: Invesco Real Estate
Invesco Real Estate hat heute den Erwerb von VEN03, einem Logistikprojekt mit einer Grundfläche von ca. 85.000 m² in Venlo, angekündigt. Als niederländisches Logistik-Hub gehört Venlo zu den gefragtesten Standorten für Logistikanbieter in Europa. Das Forward-Funding-Projekt wird gemeinsam mit dem erfahrenen Immobilienentwickler Somerset Capital Partners entwickelt. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2020 geplant. Das Logistikzentrum ist bereits vollständig an zwei Unternehmen vermietet, mit denen langfristige Mietverträge abgeschlossen wurden.

„Wir freuen uns, dass wir uns dieses erstklassige Objekt an einem so herausragenden Standort sichern konnten“, sagte Fabian Manegold, Senior Director – Transactions für Deutschland, Österreich und die Niederlande bei Invesco. „Mit seiner strategischen Lage an der Grenze zu Deutschland und entlang einiger wichtiger Handelsrouten, die Europas größte Logistik-Hubs miteinander verbinden, ist dies für uns ein äußerst attraktives Investment und ein bedeutender weiterer Schritt im niederländischen Markt.“

Somerset Capital Partners hat sich auf große, nachhaltige Logistikprojekte in Verbindung mit Qualität und Funktionalität spezialisiert. Frans Landmeter, Partner bei Somerset Capital Partners, kommentiert: "Wir freuen uns, dass Invesco unsere Venlo-Entwicklung erworben hat, die bereits heute an eine der führenden europäischen Online-Apotheken sowie an ein großes globales Bekleidungsunternehmen vermietet ist. Wenn unsere neuen Projektentwicklungen auf den Markt kommen, hoffen wir, weitere Transaktionen mit Invesco durchführen zu können."

Das neu errichtete, hochwertige Distributionszentrum profitiert von einer erstklassigen Lage im 1A-Logistikpark Trade Port North in der Nähe des neuen Bahnterminals, das 2020 fertiggestellt werden soll. Zusammen mit einem Container-Terminal wird damit für eine bessere Anbindung an den Hafen von Rotterdam sowie an die asiatischen Märkte über die Belt and Road Initiative gesorgt. Außerdem wird erwartet, dass das neue Logistikzentrum eine BREEAM-Zertfizierung von „sehr gut“ erhält.

Jonathan Pierce, Senior Director – Fund Management bei Invesco, ergänzt: „Angesichts der erstklassigen Lage, des attraktiven Marktumfelds und der hervorragenden Qualität der von Somerset realisierten Logistikimmobilie hatte das Fondsmanagement keine Bedenken, hier zunächst ein Vermietungsrisiko einzugehen. Die Tatsache, dass das Objekt zum Closing bereits voll vermietet ist, hat unsere diesbezüglich zuversichtliche Haltung voll bestätigt und ist ein hervorragendes Ergebnis. Mit VEN03 ergänzen wir unser Portfolio um ein weiteres hochwertiges Objekt und erhöhen den Anteil des Logistiksektors an unserer pan-europäische Core-Strategie nochmals.“

Invesco wurde bei dieser Transaktion von CMS (Rechtsberatung), Drees & Sommer (technische Beratung), Deloitte (Steuerberatung) und JLL (kaufmännische Beratung) beraten. Somerset Capital Partners wurde von Loyens & Loeff rechtlich beraten.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!