News RSS-Feed

18.07.2019 Hubert Haupt verkauft Tafelhof Palais in Nürnberg an BMO

Fotocredit: Hubert Haupt | Architekturbüro Max Dudler, Berlin
Nach 20 Jahren Leerstand mit einem visionären Konzept und reichlich Unternehmergeist zu einem hochkarätigen Geschäftsabschluss – auf diese knappe Formel lässt sich die erfolgreiche Projektentwicklung der Hubert Haupt Immobilien Holding für das Nürnberger Tafelhof Palais bringen. Das Ensemble, das derzeit auf dem Areal der ehemaligen Hauptpost direkt neben dem Hauptbahnhof entsteht, wurde nun an BMO Real Estate Partners verkauft. „Betrachtet man den Nürnberger Markt für Gewerbeimmobilien ist uns eine herausragende Transaktion gelungen,“ sagt Bauherr Hubert Haupt.

Mit dem Tafelhof Palais enden zwei Dekaden des Leerstandes in einer der besten Lagen Nürnbergs. Um dies zu erreichen, setzte Projektentwickler Hubert Haupt auf eine Planung mit optimaler Flächeneffizienz, die von Anfang an konsequent an den Bedürfnissen der späteren Nutzer ausgelegt war. Die Nachfrage gibt dem Münchner Immobilien-Unternehmer recht: 97 Prozent der etwa 49.000 Quadratmeter Geschossfläche sind bereits an namhafte Mieter vergeben. Neben einem vier-Sterne-Superior „Leonardo Royal Hotel Nürnberg“ wird ein Haus der Motel One Group in das Tafelhof Palais einziehen. Auch die Deutsche Post wird mit einem Zustellstützpunkt inkl. Postfachanlage und einer Postbank-Filiale an den Standort zurückkehren. Ergänzt wird der attraktive Nutzungsmix durch flexible Büro- und Coworking-Flächen von Design Offices.

Die umfassenden und zum Teil sehr komplexen Arbeiten an dem modernen Gebäudekomplex, der einen denkmalgeschützten Rundbau in ein Ensemble aus Neubauten integriert, liegen gut im Zeitplan. Dank der Gestaltung durch den vielfach ausgezeichneten Architekten Max Dudler wird das Tafelhof Palais einen neuen städtebaulichen Akzent vor Ort setzen. Die Fertigstellung aller Maßnahmen ist für Mitte 2021 geplant.

„Nürnberg weist als dynamisch wachsender Wirtschaftsstandort mit guten demografischen Kennzahlen eines der attraktivsten Rendite-Risiko-Profile unter den deutschen B-Städten auf. Zudem hat sich die Frankenmetropole als internationaler Kongress- und Messestandort etabliert und profitiert von einem wachsenden Städtetourismus. Gerade im Hotel- und Bürosegment besteht somit eine hohe Nachfrage nach qualitativ hochwertigen, zentralen Flächen, wie sie das neue Ensemble bieten wird“, sagt Thomas Hübner, Head of Investment bei BMO Real Estate Partners Deutschland.

„Mit dem Tafelhof Palais entsteht in einzigartiger Lage ein urbanes Ensemble, das architektonisch überzeugt und künftig den Eingang zur Nürnberger Altstadt prägen wird. Die Nutzungsmischung sorgt nicht nur für eine gute Vermietbarkeit, sondern auch für einen nachhaltigen Cashflow. Sie fördert auch eine hohe Aufenthaltsqualität weit über Büroschluss hinaus. Nach vielen Jahren Leerstand trägt das Projekt damit auch ein Stück zur ‚Stadtreparatur‘ bei“, ergänzt Iris Schöberl, Managing Director Germany und Head of Institutional Clients bei BMO Real Estate Partners Deutschland.

Die Service-KVG HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH ist für die Administration der Investment-KG verantwortlich. Colliers International Deutschland GmbH war als Makler bei der Transaktion beratend tätig. Die Kanzlei Jebens Mensching aus Hamburg hat bei der Transaktion den Ankauf für die Käuferseite rechtlich begleitet, die technische Beratung erfolgte durch Duff & Phelps REAG GmbH.









Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!