News RSS-Feed

19.06.2019 Deutsche Investment verkauft Berliner Büroobjekt für 10,2 Mio. Euro

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat ein Büroobjekt aus ihrem 2015 aufgelegten Spezialfonds „Deutsche Investment – Wohnen II“ für 10,2 Millionen Euro veräußert. Käufer ist ein Immobilienunternehmen aus Hamburg. Der Nutzen- und Lastenwechsel ist zum 01. Juni 2019 erfolgt.

Das 1993 errichtete Büroobjekt liegt im Stadtteil Berlin-Wedding und bietet rund 3.338 m² Nutzfläche. Die Mieterschaft besteht zu 75 % aus sozialen Organisationen und Bildungseinrichtungen. 2016 wurde das Objekt im Rahmen eines Portfolioerwerbs für den Fonds „Deutsche Investment – Wohnen II“ erworben und nun im Zuge einer Portfoliooptimierung veräußert.

„Im Rahmen unserer strategischen Portfoliooptimierung ist es uns wichtig, den wohnwirtschaftlichen Fokus des Fonds an den Standorten Berlin und Hamburg zu stärken. Dank des Abbaus eines nicht unerheblichen Leerstands bei Ankauf und der aktuellen Marktphase konnten wir die Immobilie deutlich aufwerten“ sagt Michael Krzyzanek, Geschäftsführer Portfoliomanagement bei der Deutsche Investment. „Den Verkaufserlös werden wir im Interesse unserer Anleger zeitnah reinvestieren, z. B. in Nachverdichtungen im Bestand, die durch unsere interne Projektentwicklungsabteilung umgesetzt werden.“

Beraten wurde die Deutsche Investment von GSK Stockmann Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB. Angermann Investment Advisory AG – Berlin war als Transaktionsberater vermittelnd tätig.








Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!