News RSS-Feed

28.05.2019 Instone startet planmäßig: Deutlicher Umsatz- und Ergebnisanstieg

Kruno Crepulja, CEO von Instone Real Estate
Der börsennotierte Wohnentwickler Instone Real Estate Group AG ist erfolgreich und planmäßig in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. Die heute veröffentlichten Ergebnisse für das erste Quartal 2019 zeigen eine sehr positive Entwicklung bei allen wichtigen Steuerungskennzahlen des Unternehmens und erfüllen die Erwartungshaltung des Vorstands.

Kruno Crepulja, CEO von Instone Real Estate, kommentiert: „Der nachhaltige Wachstumskurs von Instone setzt sich in 2019 fort. Die sehr guten Ergebnisse des ersten Quartals sind für uns eine weitere Bestätigung des eingeschlagenen Weges.“

Ein deutliches Wachstum verzeichnete Instone im Berichtszeitraum bei den bereinigten Umsatzerlösen, die mit EUR 84,2 Mio. im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Q1 2018: EUR 52,7 Mio.) um 59,8% gestiegen sind. Signifikant gestiegene Vermarktungen und eine erhebliche Steigerung des Baufortschritts im ersten Quartal 2019 haben zu diesem Anstieg beigetragen. Das Vermarktungsvolumen betrug in den ersten drei Monaten 2019 EUR 62,8 Mio., dem der erwartungsgemäße Verkauf von 170 Neubauwohneinheiten zugrunde liegt. Somit ist Instone im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Q1 2018: EUR 30,0 Mio.) mit einem deutlich höheren Verkaufsvolumen in das Jahr gestartet. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich aufgrund des positiven Geschäftsverlaufs ebenfalls deutlich auf EUR 15,7 Mio. und übertraf den Vorjahreswert (Q1 2018: EUR 8,1 Mio.) um 93,8%. Die EBIT-Marge erhöhte sich entsprechend auf 18,6% (Q1 2018: 15,4%). Mit einer bereinigten Rohergebnismarge von 32,2% im ersten Quartal liegt Instone im Rahmen der Prognose für das Gesamtjahr 2019 von rund 28%.

Das im ersten Quartal realisierte Vermarktungsvolumen konzentriert sich mit circa 90% größtenteils auf die wichtigsten Metropolregionen Deutschlands. Rund 10% entfallen auf prosperierende mittelgroße Städte. Zum Stichtag 31. März 2019 umfasst das Projektportfolio der Instone insgesamt 45 Projekte mit 11.041 Einheiten und einem erwarteten Verkaufsvolumen von rund EUR 4,8 Milliarden.

Der Vorstand bestätigt seine Jahresprognose und geht unverändert von folgender Entwicklung für das Wirtschaftsjahr 2019 aus:

- bereinigte Umsatzerlöse: EUR 500 Mio. bis EUR 550 Mio.
- bereinigte Rohergebnismarge: rund 28%
- bereinigtes EBIT: EUR 85 Mio. bis EUR 100 Mio.









Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!