News RSS-Feed

08.05.2019 JLL mit starkem Start ins Jahr – Rekord-Performance im ersten Quartal

Christian Ulbrich, CEO von JLL
Jones Lang LaSalle Incorporated bilanziert die operative Performance im ersten Quartal 2019 mit einem verwässerten Gewinn je Aktie (EPS) von $ 0,46 und einem bereinigten verwässerten EPS von $ 0,89:

• Wachstum bei Umsatz aus Immobiliendienstleistungen und Honorarumsatz überwiegend organisch
? Vermietung in der Region Amerika setzt außergewöhnliche Performance fort
? Corporate Solutions mit zweistelligem Umsatzanstieg
? Ausgeprägter Rückgang bei Capital Markets in EMEA
• Margenperformance spiegelt Expansion bei Immobiliendienstleistungen wider
• Die von LaSalle verwalteten Vermögenswerte erreichen Rekordwert von $ 64,3 Mrd.; Senkung der LaSalle-Erfolgshonorare erwartet
• Dividendenerhöhung um 5 Prozent auf $ 0,43 je Aktie
• Abkommen über die transformative Akquise von HFF, einem führenden Kapitalmarktintermediär

„Wir haben im ersten Quartal ein starkes Ergebnis erzielt“, sagte Christian Ulbrich, CEO von JLL. „Insbesondere verzeichnet unser Geschäft in der Region Amerika weiterhin eine fantastische Dynamik und hat unser gesamtes Geschäft mit Immobiliendienstleistungen zu einer Rekord-Performance im ersten Quartal getragen. Aufgrund gesunder Auftragspipelines und widerstandsfähiger Immobilienfundamentaldaten werden wir in der Lage sein, auch 2019 ein weiteres sehr starkes Jahr zu bilanzieren.“

Die konsolidierte Performance im ersten Quartal 2019:

Das Unternehmen erzielte ein überwiegend organisches Wachstum von 12 Prozent beim konsolidierten RES-Umsatz bzw. 8 Prozent beim konsolidierten RES-Honorarumsatz gegenüber 2018. Der Bereich Vermietung führte zu einem Wachstum der konsolidierten Honorarumsätze in den RES-Dienstleistungsbereichen, wobei Property & Facility Management einen nennenswerten Beitrag leistete. Der Rückgang des konsolidierten Capital Markets-Umsatzes wurde im Wesentlichen von der Region EMEA getragen. Geografisch über alle Geschäftsbereiche hinweg wurde das Wachstum des RES-Honorarumsatzes im Quartal weitgehend von Amerika getragen, das 95 Prozent in Landeswährung beisteuerte, gefolgt von Asien-Pazifik (16 Prozent). EMEA hob diese Steigerungen teilweise auf.

Der Umsatzrückgang bei LaSalle spiegelt einen erwarteten Rückgang gegenüber dem Rekordergebnis bei den Erfolgshonoraren im Jahr 2018 wider, der teilweise durch gestiegene Managementgebühren ausgeglichen wurde.

Die konsolidierten betrieblichen Aufwendungen, ohne erstattete Aufwendungen, beliefen sich auf $ 1,9 Mrd.; dies entspricht einem Anstieg von 10 Prozent gegenüber 2018. Die konsolidierten honorarbasierten betrieblichen Aufwendungen beliefen sich im Quartal auf $ 1,3 Mrd. und stiegen damit um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Ertragssteuererstattung betrug $ 0,7 Mio. gegenüber Rückstellungen für Ertragssteuern in Höhe von $ 13,5 Mio. im Jahr 2018. Die Ertragssteuererstattung in diesem Quartal spiegelt die Reduzierung einer zuvor gebildeten Rückstellung für eine unsichere Steuerposition wider. Ohne diesen Einzelposten betrug der effektive Steuersatz des Konzerns für das laufende Quartal 24,5 Prozent.

Der den Stammaktionären zurechenbare Nettogewinn betrug $ 21,3 Mio. gegenüber $ 40,3 Mio. im Vorjahr, das bereinigte EBITDA betrug $ 95,4 Mio. gegenüber $ 107,7 Mio. Der verwässerte Gewinn je Aktie belief sich auf $ 0,46 gegenüber $ 0,88 im Jahr 2018, der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie betrug $ 0,89 gegenüber $ 0,97. Die bereinigte EBITDA-Marge, berechnet als Prozentsatz des Honorarumsatzes, belief sich auf 7,2 Prozent in USD im Quartal (7,0 Prozent in den jeweiligen Landeswährungen) gegenüber 8,4 Prozent in 2018.

Die konsolidierte Margenperformance im ersten Quartal zeigt Fortschritte beim Ausbau der Margenausweitung im RES-Geschäft, die trotz eines geringeren Beitrags von Capital Markets um rund 70 Basispunkte (35 Basispunkte in den jeweiligen Landeswährungen) anstieg. Dieser Anstieg wurde durch LaSalle mehr als ausgeglichen, siehe dazu „Die Performance bei LaSalle im ersten Quartal 2019“.








Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!