News RSS-Feed

30.01.2018 KGAL kauft Büroimmobilie Wall 36 in Wuppertal von der Landmarken AG

Bildnachweis: Landmarken AG
Mit dem Erwerb des Büroobjekts „Wall 36“ in der Innenstadt von Wuppertal hat der Asset- und Investmentmanager KGAL seine Immobilienkäufe für 2017 abgeschlossen. Die langfristig vermietete nachhaltige Immobilie erfüllt die Kriterien für DGNB Gold und wird Gegenstand eines Immobilien-Spezial-AIF. Entworfen wurde das Gebäude, das auch über eine Tiefgarage mit 17 Stellplätzen verfügt, von den Wuppertaler Architekten Schutte Schwarz.

Der 2016/2017 fertiggestellte siebengeschossige Büroneubau „Wall 36“ steht im Innenstadtbereich von Elberfeld, einem Stadtbezirk von Wuppertal. Auf einer Mietfläche von insgesamt rund 7.800 m² befinden sich überwiegend Büroräume (rund 6.700 m²) sowie knapp 1.100 m² Gastronomie- und Einzelhandelsflächen. Hauptmieter sind Rinke Treuhand sowie weitere bonitätsstarke Mieter wie Barmer GEK, Barmenia und Santander.

Der bevorzugte Mikrostandort in verkehrsgünstiger Kernlage unweit des Hauptbahnhofs, direkt an der Fußgängerzone und am Ufer der Wupper, erfüllt für die KGAL wichtige zeitgemäße Investmentkriterien. Dazu zählen kurze fußläufige Distanzen zwischen Büro und ÖPNV sowie Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und Erholungsräume im Freien – mit dem Ziel, die Work-Life-Balance der dort Beschäftigten zu fördern.

Makroökonomisch befindet sich der Wirtschaftsstandort Wuppertal in einem nachhaltigen Aufwärtsmodus. Zunehmende Einwohnerzahlen, ein breites Unternehmensspektrum, die stark wachsende Bergische Universität und eine steigende Kaufkraft setzen positive Impulse und bieten günstige Perspektiven für den anziehenden Wuppertaler Büromarkt.

Verkäufer der bautechnisch und ökologisch hochwertigen Immobilie war das Aachener Projektentwicklungsunternehmen Landmarken AG.

„Mit dem Investment weiten wir bewusst unseren Aktionsradius auch in Richtung zukunftsorientierter Städte der zweiten Reihe aus“, erklärt André Zücker, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG und verantwortlich für den Bereich Real Estate.

„Wir freuen uns, für diese schöne Immobilie an einem attraktiven Standort einen guten Käufer gefunden zu haben“ sagt Henrik Scholz, Bereichsleiter Investment der Landmarken AG, und ergänzt: „Die Verhandlungen mit der KGAL waren vertrauensvoll, professionell und zielgerichtet.“




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!