News RSS-Feed

22.01.2018 Hines gewinnt Großkanzlei als Mieter für das KÖ-QUARTIER

Visualisierung Copyright: Hines
Ein Joint Venture aus dem international agierenden Projektentwickler Hines und einem deutschen Versorgungswerk hat mit der Großkanzlei Flick Gocke Schaumburg einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von 10 Jahren für das KÖ-QUARTIER im Düsseldorfer CBD abgeschlossen. „Wir sind glücklich, Flick Gocke Schaumburg bei Ihrer Expansion nach Düsseldorf zu begleiten und so einen weiteren renommierten Mieter für das Kö-Quartier gefunden zu haben. Die nun auf ca. 70% gestiegene Vorvermietungsquote bestätigt unsere Developmentstrategie für das Kö-Quartier und die Dynamik des Düsseldorfer Büromarktes.“ so Benjamin Biehl, Managing Director des Düsseldorfer Hines Büros.

Flick Gocke Schaumburg hat diesen Monat im Dreischeibenhaus in Düsseldorf seinen sechsten Standort in Deutschland eröffnet. Dem Startteam gehören zunächst bis zu 20 Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater an. Mit dem für Mitte 2019 geplanten Umzug in das KÖ-QUARTIER erschließt sich die Sozietät Raum für weiteres Wachstum in der Landeshauptstadt: Auf ca. 2.270 m² werden Mitarbeiter und Mandanten exklusive Büro- und Besprechungsräume nutzen können.

Das KÖ-QUARTIER liegt im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt und bildet ein herausragendes Ensemble um die Königsallee, Benrather Straße, Breite Straße und Bastionsstraße. Das Quartier verfügt über ca. 55.000 m² Mietfläche und 420 Tiefgaragenplätze. Neben den fünf Bestandshäusern des Quartiers entstehen bis Anfang/Mitte 2019 drei eigenständige Neubauten mit großzügigen Eingangsbereichen um die Benrather Straße und Breite Straße. Nach Fertigstellung bietet der Neubau insgesamt ca. 16.000 m² hochmoderne Büro- und ca. 2.000 m² exklusive Einzelhandelsflächen, die aufgrund ihrer flexiblen, repräsentativen und effizienten Grundrisse optimal den Bedürfnissen einer anspruchsvollen Klientel angepasst werden können. Durch den Abschluss mit Flick Gocke Schaumburg sind ca. 70% der Büroflächen im Kö-Quartier bereits zu Baubeginn vorvermietet.

Die Neuentwicklung ist in Qualität und Zeitlosigkeit an den denkmalgeschützten Bestand des Quartiers auf der Königsallee angelehnt. Sowohl die Gebäudehöhen und die Mansarddächer als auch die Natursteinfassaden werden aufgenommen und modern interpretiert. Gleichzeitig werden bei der Ausstattung des Neubaus ausschließlich hochwertige Materialien und modernste Technologien zum Einsatz kommen, um das beste Bürohaus im Düsseldorfer CBD zu bauen und den hohen Ansprüchen der Nutzer gerecht zu werden. Das Gesamtquartier ist das erste Gewerbequartier, das nach DGNB Platin Standard zertifiziert wurde. Die Neubauten wurden bereits mit dem Platin-Standard vorzertifiziert.

Beratend war die Düsseldorfer Niederlassung des Maklerhauses BNP Real Estate tätig. Realisiert wird das Projekt durch ein Joint-Venture von Hines und einem deutschen Versorgungswerk.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!