News RSS-Feed

21.12.2017 TRIUVA erwirbt historische Immobilie im CBD von Helsinki

Bildrechte: Catella
Die TRIUVA Kapitalverwaltungsgesellschaft hat für einen institutionellen Investor eine gemischt genutzte Core-Immobilie mit einer Gesamtmietfläche von 7.000 m² im CBD von Helsinki erworben. Verkäufer ist eine Gruppe finnischer Privatinvestoren.

Das Gebäude an der Straße Kanavaranta 3-7 liegt auf der Insel Katajanokka direkt neben der Uspenski-Kathedrale in der Innenstadt von Helsinki. Das Gebäude wurde zwischen 1867 und 1903 erbaut und ursprünglich als Lagerhaus genutzt. Im Jahr 1985 wurde das Objekt zu einem Bürogebäude mit Restaurants umgebaut. Es umfasst 2.230 m² Büro-, rund 4.000 m² Gastronomie- und rund 700 m² Wohnflächen. Hauptmieter ist das Gastronomieunternehmen Royal Ravintolat Oy, das unter anderem die im Gebäude befindlichen Restaurants “Sipuli” und “Nokka” betreibt.

Jörg Laue, Director of Investment Management bei TRIUVA, sagt: “Das ist seit Langem der erste Deal für TRIUVA in Finnland, da wir auf die richtige Gelegenheit gewartet hatten, um auf dem Markt aktiv zu werden. Wir wollen in Finnland weiter wachsen, da wir hier großes Potential sehen. Beispielsweise profitiert Helsinki von der guten demografischen Entwicklung. Die offiziellen Schätzungen gehen von einem Plus von 16 % bei der Bevölkerung bis zum Jahr 2040 aus. Die wirtschaftliche Stärke und die Flexibilität des Landes zeigen sich in der Top 10-Platzierung unter den weltweit wettbewerbsfähigsten Ländern. Daher freuen wir uns sehr, ein so hervorragendes Objekt in einer starken CBD-Lage zu erwerben. Wir sehen für das Gebäude einiges Mietsteigerungspotential durch aktives Asset Management.”

Bei der Transaktion wurde TRIUVA durch Brunswick (Makler), Hannes Snellman und King& Spalding (rechtlich), Granlund (technisch) und E&Y (steuerlich) beraten. Die Helaba arrangierte die Finanzierung.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!