News RSS-Feed

13.12.2017 Münchner OSKAR erfolgreich – Hines vermietet 8.000 m² an WeWork

Copyright: Hines | Foto by Michael Kuhlmann
Hines, das international agierende Immobilieninvestmentunternehmen, gab heute bekannt, dass die U.S. Co-Working Firma WeWork einen Mietvertrag über mehr als 8.000 Quadratmeter Bürofläche im OSKAR, der repräsentativen Immobilie am Oskar-von-Miller-Ring, unterzeichnet hat. Das Unternehmen sicherte sich Büroflächen auf vier Stockwerken mit einem langfristigen Mietvertrag in dem 26.000 m² großen Gebäude. Mit der Anmietung im OSKAR eröffnet WeWork seinen ersten Standort in München.

Patrick Nelson, Head of Real Estate, WeWork Europe, führt aus:
„Wir freuen uns sehr, unser erstes WeWork in München bekanntgeben zu können. München ist die vierte Stadt in Deutschland, in der WeWork präsent ist. Ausschlaggebend für unsere Standortwahl waren in erster Linie die gute Münchner Tech/IT-Szene, die Start-Up Community sowie die etablierte Firmen am Standort. Wir sind begeistert unser Wachstum innerhalb Deutschlands mit dem WeWork in München fortzuführen und somit über 160.000 Mitgliedern den Zugang zu einem breiteren Netzwerk und neuen Business Möglichkeiten zu ermöglichen.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen so prominenten Mieter wie WeWork von unserem OSKAR überzeugen konnten“, so Alexander Möll, Senior Managing Director von Hines Immobilien. „Dies unterstreicht nicht nur die hervorragende Qualität des Standorts und des Produktes, sondern wertet ihn auch durch das innovative und Service orientierte WeWork Credo auf“.

„Nach unserer erfolgreichen Erstvermietung an den Condé Nast Verlag konnten wir mit WeWork einen zweiten renommierten Mieter gewinnen. Wir sind zuversichtlich, dass das OSKAR in absehbarer Zeit durch einen weiteren Mietvertragsabschluss im Bürobereich vollvermietet ist“, so Christian Meister, Managing Director von Hines Immobilien in München. „Wir spüren an der Nachfrage, dass das Interesse großer Marken an flexiblen und effizienten Büroflächen in einmaligen Projekten wie dem OSKAR in München enorm gestiegen ist.“

Das OSKAR wurde 1998 vom Architekten Richard Meier entworfen und wird seit 2016 von Hines durch umfangreiche Baumaßnahmen revitalisiert. Das Gebäude mit der einzigartigen Handschrift des Architekten zeichnet sich neben der repräsentativen Adresse und der großzügigen Empfangslobby durch eine perfekte Ausstattung und effiziente Grundrisse aus. Neben dem Anschluss an den ÖPNV bietet das Gebäude eine hohe Anzahl an Stellplätzen. Um die Nachhaltigkeit des OSKAR zu unterstreichen, wird eine Zertifizierung gemäß DGNB oder LEED angestrebt.

Bei der Vermietung war der Makler NAI Apollo beratend für WeWork tätig.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!