News RSS-Feed

12.12.2017 Luxuswohnen: MUNDIAL startet Vertrieb von Meisterstück Dahlem

Quelle: MUNDIAL AG
Die beiden 1909 mit steilen Giebeln, Fachwerk und reichem Natursteinschmuck errichteten Gebäude des „Paulinums“ in Berlin-Dahlem werden zu 17 Eigentumswohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 4.600 Quadratmetern umgebaut. Initiator ist der Berliner Projektentwickler, die MUNDIAL AG, der unter dem Namen „Meisterstück Dahlem“ das denkmalgeschützte Wohnensemble saniert und vermarktet. Der ehemals von der Evangelischen Hochschule Berlin genutzte Komplex in der Altensteinstraße war Anfang des vergangenen Jahrhunderts als Knabeninternat gestaltet worden. „Wir haben hier eine hochwertige Altbausubstanz aus einer Hochzeit des Berliner Baukultur, für deren Modernisierung wir keinen Aufwand scheuen“, sagt Zsolt Farkas Vorstandsvorsitzender der MUNDIAL AG. „Mit Blick auf den hohen künstlerischen und handwerklichen Anspruch haben wir unser Vorhaben ‚Meisterstück Dahlem‘ genannt.“

Hoher handwerklicher Anspruch

Die Bauarbeiten am „Meisterstück Dahlem“ sollen im kommenden Frühjahr beginnen und nach 18 Monaten beendet sein. „Für jedes Gewerk wurde ein hervorragendes Unternehmen entweder aus der Region oder aus dem kleinen Kreis international renommierter Betriebe gefunden“, berichtet Farkas. „Mit Ninous Tatari haben wir überdies einen Architekten, der bereits in Berlin und Bremen Standards beim exklusiven Umbau historischer Gebäude gesetzt hat.“ Die MUNDIAL AG hatte Ende Oktober vom Bezirk Steglitz-Zehlendorf die Baugenehmigung für die Wiederherstellung der denkmalgeschützten Gebäude erhalten.

Wohnungen sind Einzelstücke

Die Grundrisse der Wohnungen erstrecken sich teilweise über drei Etagen und messen zwischen 175 und 335 Quadratmeter bei Deckenhöhen von bis zu 3,50 Metern. Wohnungen, die über mehrere Etagen gehen, verfügen über einen Innenaufzug. Alle Räume werden barrierefrei erreichbar sein. Entsprechend der anspruchsvollen nationalen wie internationalen Zielgruppe verfügen die beiden Häuser über 31 Tiefgaragenstellplätze, modernste Sicherheitstechnik, repräsentative Eingangsbereiche, Fußbodenheizung etc.

Der durchschnittliche Verkaufspreis liegt laut MUNDIAL um die 13.500 Euro je Quadratmeter. Zabel Property Teil der JLL Group bieten die Wohnungen ab 2,5 Mio. Euro an.

„Bei den beiden Häusern handelte es sich nie um herrschaftliche Palais. Also werden die Grundrisse an die kulturellen Veränderungen der Zeit angepasst, und auch die Materialien werden in ihrer Auswahl und Bearbeitung von sehr hohem Niveau sein. Es darf nie etwas aufgesetzt wirken“, beschreibt Architekt Ninous Tatari sein Konzept.

Die Gestaltung des Interieurs übernimmt die Berliner Designerin Sibel Huhn, die für jeden Kunden und jede Wohnung individualisierte Ausstattungen realisieren wird.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!