News RSS-Feed

23.11.2017 Bonava verkauft Immobilienpaket an INDUSTRIA WOHNEN

Fotocredit: Bonava
Der Wohnprojektentwickler Bonava und INDUSTRIA WOHNEN, Spezialist für Investitionen in deutsche Wohnimmobilien, schlossen am 22. November 2017 einen Kaufvertrag über ein Wohnimmobilienprojekt in Dietzenbach. Die Investition umfasst 90 Wohnungen und 900 Quadratmeter Gewerbefläche mitten im Ballungsraum Rhein-Main. Die Investitionssumme beträgt rund 26,7 Millionen Euro. Fertigstellung und Übergabe des Projektes ist für das vierte Quartal 2019 geplant.

Die 90 Wohnungen umfassen eine Wohnfläche von rund 7.000 Quadratmetern. Sie befinden sich im Mittelteil eines neu entstehenden Mehrfamilienhaus-Ensembles, das Bonava auf einem rund 15.000 Quadratmeter großen Grundstück in der Offenbacher Straße in Dietzenbach errichtet. Zum verkauften Immobilienpaket gehören 156 der insgesamt 281 Tiefgaragenstellplätze, acht Außenstellplätze sowie rund 900 Quadratmeter Gewerbefläche. Die übrigen 85 der insgesamt 175 Wohnungen verkauft Bonava als Eigentumswohnungen direkt an Endkunden.

Bei dem Baugebiet handelt es sich um einen der letzten Wohnbaustandorte dieser Größenordnung in zentraler Lage in Dietzenbach, etwa 15 km südlich von Frankfurt am Main. Im direkten Umfeld finden sich das Kreishaus, Bürgerhaus sowie das Rathaus und der Hessentagspark. Die S-Bahn-Station mit direkter Verbindung nach Frankfurt am Main und der Busbahnhof am Masayaplatz sind ebenso in wenigen Gehminuten erreichbar.

- "Seit Jahren erfährt Dietzenbach einen kontinuierlichen Bevölkerungszuzug", so Bonava-Projektleiterin Jasmin Stegemann. "Wir schaffen nicht einfach nur dringend benötigten Wohnraum. Mitten im Zentrum errichten wir ein ansprechendes Wohnquartier mit Miet- und Eigentumswohnungen mit einem breiten Angebot an Wohnungsgrößen und Grundrissen in unterschiedlichen Qualitätsstandards."
Im Juni 2016 gab das Unternehmen seine Umbenennung von NCC zu Bonava bekannt. Der Geschäftsbereich Wohnprojektentwicklung des NCC-Konzerns, zu dem auch NCC in Deutschland gehört, firmiert seitdem unter dem Markennamen Bonava.

Bonava verkauft zum zehnten Mal an INDUSTRIA WOHNEN. Der Investor bringt die neuen Wohneinheiten in den offenen Publikumsfonds "Fokus Wohnen Deutschland" ein.

"Durch die gute Zusammenarbeit mit Bonava konnten wir uns erneut ein attraktives Wohninvestment frühzeitig sichern", sagt Klaus Niewöhner-Pape, Geschäftsführer der INDUSTRIA WOHNEN. "Das Projekt vor den Toren Frankfurts passt aufgrund seiner Lage im Herzen eines der wirtschaftsstärksten deutschen Ballungsräume und seiner Durchmischung exzellent in unser Portfolio."







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!