News RSS-Feed

25.10.2017 KiK: Zentrale in Bönen wird um Büroneubau und Parkhaus erweitert

Foto: Goldbeck
Rund 11 Millionen Euro investiert die KiK Textilien und Non-Food GmbH in die Erweiterung der Europazentrale in Bönen. Bis März nächsten Jahres entstehen ein neues Bürogebäude und ein Parkhaus. Richtfest ist am Donnerstag, 26. Oktober.

Seit 2001 ist die KiK Textilien und Non-Food GmbH in Bönen ansässig. Rund 850 Mitarbeiter finden derzeit Platz in zwei Bürokomplexen. Ein Neubau soll in den nächsten Jahren rund 400 Mitarbeitern Platz bieten. Die Fertigstellung ist für März 2018 geplant.

„Als sechstgrößtes deutsches Textilunternehmen sind wir in Europa und bald auch in den USA vertreten. Doch unsere Heimat bleibt Bönen, von hier aus steuern wir unsere weltweiten Tätigkeiten. Wir fühlen uns hier zu Hause und senden mit dem Neubau ein klares Signal für den Standort Bönen.“, sagt Patrick Zahn, CEO des Unternehmens.

Das sechsgeschossige Gebäude umfasst eine Bruttogeschossfläche von 7.290 Quadratmetern, davon 6.300 Quadratmeter allein für Büroflächen. LED-Leuchten sowie eine Wärmepumpenanlage sorgen für eine nachhaltige Ausstattung.
Zusätzlich errichtet das Bauunternehmen Goldbeck seit Juli ein Parkhaus auf dem Gelände, das auf vier Ebenen 376 Parkplätze bietet. „Das Gebäude kann bei Bedarf um eine Etage mit weiteren 92 Parkplätzen aufgestockt werden“, erklärt Goldbeck-Projektleiter Bernd Blum. Seit Beginn der Bauphase können Mitarbeiter und Besucher auf einen provisorischen Parkplatz an der Siemensstraße ausweichen. Bereits im November soll das neue Parkhaus fertiggestellt sein.

Am Donnerstag, 26. Oktober, findet das Richtfest statt. Start ist um 16.45 Uhr. Zu Gast sein werden neben Mitarbeitern und Architekten auch Vertreter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Unna sowie der Gemeinde Bönen.









Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!