News RSS-Feed

25.10.2017 SRE setzt Meilenstein in Sachen Nachhaltigkeits-Zertifizierung

V.l.: Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., Michael Glöckler, Auditor der Zentralen Technik der Ed Züblin AG, Jörg Lin, SRE-Bereichsleiter TCC Süd, und Johannes Kreißig, Geschäftsführer DGNB GmbH, nahmen das Zertifikat in Gold für die „Mehrfachzertifizierung SRE-Standard“ auf der Expo Real in München entgegen. Bildnachweis: STRABAG Real Estate GmbH/Kai Schlender
Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) hat ein neues Kapitel in der Zertifizierungs-Praxis von Immobilien aufgeschlagen: Das Unternehmen erhielt von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) das Zertifikat in Gold für die „Mehrfachzertifizierung SRE-Standard“, welche alle Standard-Planungen für Büro- und Verwaltungsgebäude des Unternehmens umfasst. Das Zertifikat verlieh die DGNB auf der diesjährigen Expo Real in München.

SRE-Geschäftsführer Rainer M. Schäfer erläutert: „Wir planen unsere Gebäude bereits seit vielen Jahren so, dass sie mindestens dem DGNB-Standard Gold entsprechen. Als eines der ersten Immobilien-Unternehmen haben wir unsere Standard-Planungen nun zertifizieren lassen. Damit unterstreichen wir den Nachhaltigkeits-Anspruch an unsere Immobilien noch einmal deutlich.“

Mit ihrer Mehrfachzertifizierung hat die SRE einen Meilenstein in der Zertifizierungspraxis für nachhaltige Gebäude gesetzt. „Mit dem Basiszertifikat der DGNB ist STRABAG Real Estate nicht nur ein echter Pionier des nachhaltigen Bauens, sondern setzt auch ein klares Zeichen für die Nachhaltigkeit“, sagt Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB. „Es zeigt, dass das Unternehmen das Thema mit der notwendigen Ernsthaftigkeit angeht – für die Umwelt und die Menschen gleichermaßen.“

Die Mehrfachzertifizierung umfasst alle Standard-Planungen für von der SRE entwickelte Immobilien. Somit entsprechen alle Bürogebäude des Unternehmens nach den ersten Planungen in der Regel bereits dem DGNB-Standard Gold. Für das jeweilige Zertifikat sind lediglich weitere, projektspezifische Faktoren zu bearbeiten. Insgesamt lässt sich der Zertifizierungsprozess somit deutlich schlanker, schneller und kostengünstiger abbilden. Die SRE entwickelte die Anwendungssystematik ihres Standards in enger Zusammenarbeit mit der DGNB und der Abteilung Nachhaltiges Bauen der Ed. Züblin AG . Als Referenzen dienten die erfolgreich zertifizierten SRE-Projekte Leopold 250 in München, MEANDRIS in Frankfurt/Main sowie das Straumann-Haus und das embeX-Gebäude in Freiburg.

Das Lift-Off in Böblingen/Sindelfingen ist als erstes Projekt für die „Mehrfachzertifizierung SRE-Standard“ angemeldet. Auf der Expo Real erhielt das Gebäude bereits ein Vorzertifikat in Gold nach dem üblichen DGNB-Nutzungsprofil „Büro und Verwaltungsbauten“.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!