News RSS-Feed

24.10.2017 beta Bauland investiert Millionenbetrag in Neubeckum

Luftbild: Stadt Beckum
Die beta Baulandentwicklungsgesellschaft mbH aus Bergkamen hat mit der Stadt Beckum zur Erschließung des 22.200 Quadratmeter großen Baugebietes an der Vellerner Straße im Stadtteil Neubeckum einen städtebaulichen Vertrag abgeschlossen. Im gleichen Zug sorgte beta Bauland dafür, dass es nach der Erschließung zügig mit Hochbaumaßnahmen vorangehen kann: Das Unternehmen veräußerte bereits rund die Hälfte des Grundstücks (11.600 m²) an die zur DORNIEDEN Gruppe gehörende VISTA Reihenhaus GmbH aus Mönchengladbach.

„Wir werden rund drei Millionen Euro an diesem exponierten, für uns in jeder Hinsicht attraktiven Standort in Neubeckum investieren“, so Uwe Wienke, Geschäftsführer der beta Baulandentwicklungsgesellschaft. „Die Erschließungsbauarbeiten werden kurzfristig beginnen und bis Ende Januar 2018 abgeschlossen sein“, so Wienke weiter. „Weiteres Bauland zu erschließen und damit kurzfristig neue attraktive Wohnbauflächen zu schaffen, ist gut und wichtig für unsere Stadt“, freut sich Beckums Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann über die Entwicklung.

Die VISTA Reihenhaus GmbH plant in Beckum den Neubau von fünf Reihen- und 44 Doppelhäusern. Das Reihenhaus VISTA L mit 129 m² Wohnfläche verfügt über vier Zimmer, Küche, Bad, Gäste-WC und ein großes Dachstudio, das sowohl als Elternetage als auch als Arbeitszimmer genutzt werden kann. Typ M mit 110 m² Wohnfläche hat drei Zimmer, Küche, Bad und Gäste-WC sowie ebenfalls ein Dachstudio. Die Energieversorgung wird durch eine eigene Pelletanlage gewährleistet.

Die VISTA-Häuser bieten als KfW-Effizienzhaus 55 entsprechende Fördermöglichkeiten. „Wir machen Wohnraum bezahlbar. Mit uns können sich Familien dank eines exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnisses generationenübergreifend ein auf ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Zuhause leisten“, so VISTA-Geschäftsführer Martin Dornieden. Der Einstiegspreis wird nach Auskunft von VISTA bei 190.000 Euro liegen. Der Spatenstich für die erste Hochbaumaßnahme soll voraussichtlich Oktober 2018 erfolgen, die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant. Das Investitionsvolumen beträgt rund 9,5 Millionen Euro.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!