News RSS-Feed

20.10.2017 Kempinski: Strategische Portfolio-Ausrichtung Naher Osten und Afrika

Emerald Palace Kempinski Palm Jumeirah Dubai, Opening in Q2 2018. Fotocredit: Kempinski
In den kommenden Monaten und im Laufe des Jahres 2018 richtet Kempinski Hotels sein Portfolio im Nahen Osten und in Afrika neu aus und ergänzt dieses mit strategisch herausragenden, neuen Destinationen im Luxussegment. Mit zwei prestigeträchtigen Neueröffnungen und weiteren Hotelprojekten im Oman, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Saudi-Arabien und in Afrika investiert Kempinski in dieser Region in Prestige-Objekte, um der Nachfrage nach authentischer Luxus-Hotellerie gerecht zu werden.

"Einige unserer Hotels im Nahen Osten und in Afrika zählen zu den bedeutsamsten Luxushotels im gesamten Kempinski-Portfolio und die anstehenden Neueröffnungen wie das Emerald Palace Kempinski Palm Jumeirah Dubai Hotel und das Kempinski Hotel Muscat werden mit Sicherheit voll und ganz unserem Markenversprechen gerecht werden“, so Henk Meyknecht, COO Middle East and Africa. "Gleichzeitig wenden wir für unser Portfolio immer höhere Standards an und haben daher beschlossen, den Vertrag mit dem Kempinski Hotel Ajman ab Januar 2018 nicht zu verlängern.“

Im Einklang mit der langfristigen Vision für den Nahen Osten und Afrika, plant Kempinski Luxushotels in jeder wichtigen Stadt in dieser Region und baut die Präsenz aktiv durch selektives Wachstum aus.

Die nächsten Eröffnungen

Das Kempinski Muscat liegt an der atemberaubenden Küste von Al Mouj und verfügt über zwei Kilometer weißen Sandstrand. Gäste, die den besonderen Luxus suchen, können sich auf Oman's einzigen Signature PGA Standard 18-Loch Golfplatz, entworfen von Greg Norman sowie die mit 400 Liegeplätzen ausgestattete Al Mouj Marina, Oman's größter privater Yachthafen, freuen. Während das Kempinski Hotel Muscat über 310 Zimmer, 40 Suiten und zwei Präsidentensuiten mit privaten Pools verfügt, bieten die Kempinski Residences 77 luxuriöse Apartments für Langzeitaufenthalte. Acht einzigartige Restaurants und Bars bieten drinnen als auch unter freiem Himmel ein breites gastronomisches Spektrum.


Das Palasthotel Emerald Palace wird mit 389 Zimmern und Suiten ab März 2018 das bereits 2011 eröffnete Kempinski Hotel & Residences Palm Jumeirah ergänzen. Die Zimmer beginnen bei einer Größe von 67 Quadratmetern und sind damit die größten Zimmer dieser Kategorie auf der Palm. Darüber hinaus zeichnet sich das Emerald Palace durch das größte Hallenbad mit 175 Quadratmetern sowie das größte Privatkino mit 80 Plätzen auf der Palm Jumeirah aus. Ein 500 m langer, privater Sandstrand, das 3000 m² große Cinq Mondes Spa, 24 Behandlungszimmer und 2 private Spa-Suiten garantieren Erholung und Luxus pur. Kulinarisch werden sich die sechs verschiedenen Bars und Restaurants auf höchstem Niveau bewegen, darunter das „Mix“, das erste Restaurant des renommierten 3-Sternekochs Alain Ducasse in den Vereinigten Arabischen Emiraten, das italienische en vogue Restaurant 'All'onda' aus New York, geführt von China Grill Management oder das 'Il Riccio' Beach House & Restaurant, geführt von der Dogus Group.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!