News RSS-Feed

19.10.2017 BMO Real Estate Partners akquiriert Geschäftshaus in Prag

Fotocredit: BMO Real Estate Partners
BMO Real Estate Partners hat für den Spezialfonds „Best Value Europe I“, der vorrangig in Einzelhandelsimmobilien in europäischen Premium-Highstreet-Lagen investiert, ein Geschäftshaus mit rund 12.400 Quadratmetern Mietfläche erworben. Das 2010 errichtete Gebäude befindet sich in 1A-Einzelhandelslage am Wenzelsplatz in Prag und ist langfristig an den Modehändler „Van Graaf“ vermietet. Über den Kaufpreis wurde mit dem Verkäufer Stillschweigen vereinbart. Die HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH fungiert als Service-KVG für den Alternative Investment Fund (AIF) „Best Value Europe I“.

Iris Schöberl, Managing Director von BMO Real Estate Partners, kommentiert: „Wir freuen uns über den Ankauf in Prag. Das jüngst akquirierte Geschäftshaus ist langfristig an den zur Peek & Cloppenburg Gruppe gehörenden Modehändler „Van Graaf“ vermietet und befindet sich in einer der meistfrequentierten Einzelhandelslagen in Prag. Die Investoren des Fonds profitieren von einem überdurchschnittlichen Rendite-Risiko-Profil mit einer stabilen Wertentwicklung.“

Marc Drießen, Geschäftsführer der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH, ergänzt: „Der Fonds hat Investitionen in Paris, Barcelona, Rom, Mailand und Prag getätigt. Wir freuen uns, unsere Stärke als spezialisiertes Immobilienteam in einem Fonds beweisen zu dürfen, bei dem Transaktionen und Administration in den unterschiedlichen Jurisdiktionen ohne dieses Know-How kaum möglich wären.“

Der Immobilien-Spezial-AIF „Best Value Europe I“ hat ein Zielvolumen von 700 bis 800 Mio. Euro.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!