News RSS-Feed

28.09.2017 REVITALIS-Quartiersentwicklung in Dresden feiert Richtfest

Copyright: cube visualisierungen, Braunschweig
Nur elf Monate nach Baubeginn feiert die REVITALIS REAL ESTATE AG gemeinsam mit dem Generalunternehmer PORR Deutschland GmbH, im Beisein von Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften der Landeshauptstadt Dresden, und weiteren Projektbeteiligten sowie geladenen Gästen das Richtfest der Quartiersentwicklung am Wettiner Platz.

Bis Herbst 2018 realisiert die REVITALIS REAL ESTATE AG gemeinsam mit dem Kölner Family Office DERECO am Wettiner Platz und entlang der Schweriner Straße auf dem rund 7.900 m² großen Grundstück 177 hochwertig ausgestattete Komfortwohnungen mit 14.500 m² Wohnfläche, eine Tiefgarage für 190 PKW und ein Hotel der Marke HOTEL INDIGO mit 132 Gästezimmern. Im Erdgeschoss entstehen zudem rund 1.000 m² Einzelhandelsfläche. Das Objekt hat die Aberdeen Asset Management Deutschland AG für den ausschließlich in Deutschland investierenden Aberdeen German Urbanisation Property Fund erworben. Dieser konzentriert sich auf innerstädtische Wohnimmobilien und gemischt genutzte Objekte mit dem Schwerpunkt Wohnen.

Für die über 150 Meter lange Fassade entlang der Schweriner Straße zeichnen sich die Dresdner Architekturbüros dd1 architekten sowie h.e.i.z. Haus, architektur + stadtplanung verantwortlich. Für die Generalplanung und Architektur des Hotels sowie der drei Stadtvillen im Innenbereich des Quartiers ist das Hamburger Architekturbüro MPP MEDING PLAN + PROJEKT GmbH verantwortlich.

Die Gewerbeflächen im Erdgeschoss entlang der Schweriner Straße werden derzeit rege nachgefragt, so dass die REVITALIS noch in diesem Jahr mit der Vollvermietung dieser Flächen rechnet. Das neu entstehende Angebot wird dem Bedarf der zukünftigen Bewohner, der Nachbarn und Hotelgäste entgegenkommen und die Nahversorgung der Umgebung optimal ergänzen. Die Vermietung der Wohnungen wird durch die Aberdeen Asset Management Deutschland AG gesteuert.

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain ist erfreut über die Entwicklung am Wettiner Platz: „Das Vorhaben leistet mit der baulichen Verdichtung und der Ausbildung einer klaren Platzkante einen Beitrag zur Arrondierung des Wettiner Platzes. Mit einer attraktiven zeitgemäßen Fassadengestaltung fügt es sich in den städtebaulichen Rahmen ein. Der Bezug zum Kraftwerk Mitte wird mit der für das Hotel geplanten Klinkerfassade hergestellt.“

Thomas Cromm, Vorstand der REVITALIS REAL ESTATE AG: „Wir sind sehr stolz, nach dem PRAGER CARRÉE das zweite Richtfest in Dresden und damit die erfolgreiche Rohbaufertigstellung hier am Wettiner Platz feiern zu können. Städtebaulich komplettiert unser Projekt die Schweriner Straße, belebt diese und schafft Synergien zwischen den zukünftigen Bewohnern, Hotelgästen und der pulsierenden Dresdner Kunst-, Kultur- und Kreativszene in exponierter Lage vis-à-vis zum Kraftwerk Mitte."

Fabian Klingler, Vorstandsmitglied der Aberdeen Asset Management Deutschland AG: „Wir freuen uns über die zügigen Baufortschritte eines unserer zentralen Projekte für den Aberdeen German Urbanisation Property Fund. Das Objekt vereint mustergültig Wohnen und Leben im städtischen Raum und ist damit wie gemacht für unseren Fonds.“

„Die Gestaltung der Fassaden am Wettiner Platz und der Schweriner Straße ist das Ergebnis eines Workshopverfahrens von mehreren Architekten unter Federführung der Dresdner Stadtplanung und Beteiligung von Fachgutachtern. So ist ein lebendiges Quartier entstanden, welches sich in die Vielfalt der Gestaltung und in das umgebende gründerzeitliche Quartier hervorragend einfügt. Dieses Verfahren und die kollegiale Zusammenarbeit ist für uns eine neue Erfahrung und nun eine beispielhafte Vorgehensweise für die Gestaltung von Stadtquartieren", berichtet Architekt Jan-Oliver Meding, Geschäftsführer der MPP MEDING PLAN + PROJEKT GmbH.

„Wir freuen uns sehr, heute das Richtfest, einen bedeutenden Meilenstein des Projekts, zu feiern. Die Quartiersentwicklung am Wettiner Platz ist schon das zweite Großprojekt in Dresden, welches wir gemeinsam mit der REVITALIS abwickeln“, ergänzt Marko Lehmann, Technischer Leiter der PORR Niederlassung in Berlin.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!