News RSS-Feed

21.09.2017 Dortberghaus in Dortmund wird IntercityHotel

Visualisierung: B&L Gruppe und A-SL-Baumanagement GmbH & Co. KG, Dortmund - Architekt Ralf Schulte-Ladbeck
Anfang 2018 werden die Arbeiten am Dortberghaus beginnen und damit dieses prägende Gebäude am Eingang zur Dortmunder Innenstadt zu einem modernen IntercityHotel machen. Die Baugenehmigung liegt bereits vor und in den vergangenen Wochen konnten alle Abstimmungen mit den Nachbarn und der Denkmalbehörde abgeschlossen werden. Die Vergabe an den Generalunternehmer ist in Vorbereitung.

Für die IntercityHotel GmbH, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der in Frankfurt ansässigen Steigenberger Hotels AG (Deutsche Hospitality) ist dies bereits der siebte Standort, der von der B&L Gruppe realisiert wird.
Das Haus verfügt über 230 Zimmer, einen Konferenzbereich im Erdgeschoss mit drei Konferenzräumen (zusammenlegbar) zzgl. zwei Board-Rooms, ein Restaurant, eine Bistro-Lounge und eine Bar.

Für den Entwurf des Hotels zeichnet das Architekturbüro A-SL Baumanagement GmbH & Co. KG – Architekt Ralf Schulte-Ladbeck aus Dortmund verantwortlich. Über die architektonischen Aufgaben hinaus, übernahm Herr Schulte-Ladbeck die Funktion des Projektpartners. Öffentliche Bereiche und Zimmer werden von den Mailänder Designer und Innenarchitekten Matteo Thun & Partners gestaltet.

„1937 wurde mit dem Bau dieses inzwischen denkmalgeschützten Gebäudes begonnen. 80 Jahre später schlagen wir nun ein neues Kapitel auf. In seinen Anfängen als Verwaltungsgebäude der Bergwerks AG genutzt, wirft die kommende Nutzung als Hotel auch ein Schlaglicht auf den Strukturwandel der letzten Jahrzehnte. Die denkmalgerechte Umgestaltung und neue Nutzung des Dortberghauses wird diesen zentralen Eingangsbereich der Dortmunder Innenstadt weiter aufwerten.“ , so der Oberbürgermeister von Dortmund Ullrich Sierau.

„Die hervorragende Lage in Dortmund als wichtigster Verkehrsknotenpunkt des östlichen Ruhrgebiets und die gute Erreichbarkeit aus der gesamten Region durch den benachbarten Hauptbahnhof bilden für dieses Hotel optimale Voraussetzungen. Wir freuen uns über die erneute Zusammenarbeit mit der Deutschen Hospitality“, so Thorsten Testorp, geschäftsführender Gesellschafter der B&L Gruppe.

„Dortmund ist der optimale Standort für unser IntercityHotel der nächsten Generation. Die bevölkerungsreichste Stadt der Metropolregion Rhein-Ruhr nimmt durch ihre zentrale Lage eine wichtige Rolle für Privat- und Geschäftsreisende ein“, so Joachim Marusczyk, Geschäftsführer der IntercityHotel GmbH. „Nach den IntercityHotels Braunschweig und Duisburg kommen die Gäste hier ein weiteres Mal in den Genuss des neuen Gestaltungskonzepts von Matteo Thun & Partners aus Mailand. Weitere Hotel-Projekte im neuen Design befinden sich in Planung.“






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!