News RSS-Feed

18.09.2017 Büroneubau Campus DEG in Köln eingeweiht

DEG, Köln | Fotograf: Axel Hartmann
Vergangene Woche hat die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH ihren Erweiterungsbau in der Agrippastraße mit MBN und weiteren Projektbeteiligten eingeweiht. „Wir haben uns zu dieser Erweiterung entschlossen, weil unsere 2008 bezogene und für 450 Arbeitsplätze ausgelegte Zentrale ausgelastet war. Denn die DEG ist in den letzten Jahren erfolgreich weiter gewachsen. Mit dem Neubau investieren wir in die Zukunft“, sagte Bruno Wenn, Sprecher der DEG-Geschäftsführung, anlässlich der Einweihung.

An der Veranstaltung nahmen auch der Aufsichtsratsvorsitzende der DEG, der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Hans-Joachim Fuchtel, sowie Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe teil. Die Stadt Köln wurde von Bürgermeister Hans-Werner Bartsch vertreten. MBN hat das neue Bürogebäude als Generalunternehmer realisiert. Das verantwortliche Architekturbüro ist slapa oberholz pszczulny | sop architekten aus Düsseldorf.

Erkennungsmerkmal: gläserne „Skybox“

Der termingerecht fertiggestellte fünfgeschossige Neubau ist für rund 120 Arbeitsplätze ausgelegt. Die Gestaltung zeichnet sich durch eine aufgelockerte Glasfassade mit Vor- und Rücksprüngen aus. Markantes Erkennungsmerkmal ist die gläserne „Skybox“ mit einer Fläche von circa 200 Quadratmetern, die an der Ecke Agrippastraße / Nord-Süd-Fahrt oberhalb des vierten Obergeschosses errichtet wurde.

Die DEG-Zentrale und der Erweiterungsbau sind über eine ansprechend gestaltete unterirdische Passage verbunden. Im gebäudehohen Atrium der Zentrale entstand außerdem auf der Höhe der ersten Etage ein „schwebender“ Konferenzraum, der künftig die bestehenden Konferenzflächen erweitert.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!