News RSS-Feed

25.08.2017 Immobilien Zentrum baut Boardinghouse in München

Visualisierung: Immobilien Zentrum
Kürzlich unterzeichnete Vorstand Dr. Thomas Rosenkranz mit der Landeshauptstadt München einen 15-Jahres-Mietvertrag mit zweimaliger, fünfjähriger Verlängerungsoption für ein Boardinghouse in München, das als „Flexiheim“ für vorübergehend Wohnungslose genutzt wird. München mit dem angespanntesten Wohnungsmarkt der Republik hat einen sehr hohen Bedarf an zeitlich befristeten Wohnraumlösungen, wie es dieses gemeinsam mit der Landeshauptstadt München entwickelte Konzept optimal widerspiegelt. „Durch unsere Hybridplanung sind wir maximal flexibel, was die Nutzungsfähigkeit der Immobilie angeht“, sagt Dr. Thomas Rosenkranz, projektverantwortlicher Vorstand der Immobilien Zentrum-Gruppe.

Die Regensburger Unternehmensgruppe hat in der jüngeren Vergangenheit bereits an anderen Standorten mit vergleichbaren Problemstellungen diverse Konzepte und Projekte realisiert, die optimierte Lösungsansätze für die Herausforderungen einer sozialen Nutzung von Gebäuden unter Beachtung hoher energetischer Standards (KfW 55) zum Inhalt hatten. Für vorerst 15 Jahre plus zweimaliger Verlängerungsoption bringt der Vertrag mit der Landeshauptstadt die notwendige Sicherheit für das Investment ohne dabei die gewerbliche Nutzung als Boardinghouse in der Zweitnutzungsphase, insbesondere vor dem Hintergrund der attraktiven Lage im Münchner Norden, der unmittelbaren Nähe zu großen Arbeitgebern und der guten Infrastruktur vor Ort auszuschließen.

Ob nachvertraglich weiter als sogenanntes „Flexiheim“ für vorübergehend, aber akut Wohnungslose oder als Boardinghouse genutzt, stellt die Immobilie auch ein äußerst interessantes Investitionsobjekt im mit Abstand stärksten Immobilien-Markt in der wirtschaftlich potentesten Stadt der Republik dar. Derzeit werden daher auch bereits Gespräche mit Global-Investoren geführt. „Wir sind im intensiven Austausch mit kapitalstarken Investoren, die wir wohl demnächst im Rahmen eines Forward Deals zum Abschluss bringen werden“, freut sich Dr. Rosenkranz.

Grundstücksverkäufer war „Air Liquide“. Als Generalunternehmer fungiert die traditionsreiche Baresel GmbH aus Leinfelden/Echterdingen. Der Baubeginn ist im September 2017, die geplante Fertigstellung im Herbst 2018.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!