News RSS-Feed

22.08.2017 Metropol entwickelt Geschäftshaus in der Schildergasse Köln

© Metropol Immobiliengruppe
Lange Zeit war sie die Nummer 1 unter den Einkaufsstraßen in Deutschland: Die Kölner Schildergasse. Aktuelle Frequenzzählungen sehen sie zwar noch ganz vorne mit dabei, die Top-Einkaufsmeilen in Frankfurt, München und Düsseldorf werden jedoch noch öfter aufgesucht.

Auch wenn Passantenzählungen immer nur Momentaufnahmen sind: Zumindest liefern sie kleine Hinweise, wo etwas verbessert werden kann. Bei der Schildergasse beispielsweise die Aufenthaltsqualität. Flanieren soll schließlich Spaß machen. Dazu gehört auch, dass bei Um- und Neubauten an der Schildergasse auf hochwertige Architektur geachtet wird. Ein Ansatz, den die Metropol-Immobiliengruppe bei der Entwicklung des Gebäudes „Schildergasse 55“ umsetzt.

Im Auftrag der Eigentümerin und nach Plänen des Kölner Architekturbüros Astoc Architects and Planners realisiert Metropol in der Schildergasse 55 eine Immobilie, die sich mit zurückhaltendem Auftreten in die Bestandsbebauung einfügt und durch großzügige Verglasung gleichzeitig einen neuen, zeitgemäßen Akzent setzt. Die komplette Verglasung von Erdgeschoss und erstem Geschoss wird durch eine helle Natursteinfassade mit profilierter Oberfläche eingerahmt und gewährt den flanierenden Passanten beste Einblicke. Konzipiert wird der Neubau als Geschäftshaus mit rund 400 Quadratmeter Handelsfläche, die Fertigstellung ist für Sommer 2018 geplant. Derzeit laufen Gespräche mit potenziellen Mietern verschiedener Handelsbranchen.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!