News RSS-Feed

16.08.2017 Bonava plant neues Ferienhausquartier auf Usedom

Fotocredit: Bonava
Der Projektentwickler Bonava plant den Bau eines neuen Ferienquartiers am Ortsrand von Zirchow auf Usedom. Auf dem gut 8.000 Quadratmeter großen Areal inmitten des Naturparks Insel Usedom sollen bis Ende 2018 insgesamt 15 reetgedeckte Häuser entstehen. Das Grundstück grenzt direkt an die schon bestehende Ferienhaussiedlung in der Fischerallee an.

"Usedom hat sich zu einer der attraktivsten Ferienregionen an der Ostsee entwickelt und wird von Jahr zu Jahr beliebter. Die Lage inmitten des Naturparks bietet einerseits Ruhe und Entspannung ist aber auch ein perfekter Ausgangspunkt, um alle Vorzüge der Insel bequem zu entdecken", sagt Bonava-Projektleiter Niels Luthardt.

Das Quartier wird insgesamt sechs verschiedene Haustypen der Bonava-Reetdachlinie mit unterschiedlichsten Grundrissen umfassen. Jedes der Häuser bietet zwischen 77 bis 133 Quadratmeter Wohn-/Nutzfläche, drei, vier oder fünf Zimmer und auf Wunsch auch einen Kamin sowie eine eigene Sauna für die kalte Jahreszeit. Die Grundstücksgrößen variieren zwischen 463 und 750 Quadratmetern. Der Bau der ersten Häuser soll bereits in den kommenden Tagen starten.

"Dank der vielen Individualisierungsmöglichkeiten wird am Ende kein Haus dem anderen gleichen. Die traditionell reetgedeckten Häuser werden sich harmonisch in die Umgebung einfügen, sodass es schon nach kurzer Zeit so wirken wird, als seien sie schon immer da gewesen", sagt Niels Luthardt.

Für Bonava ist es nicht das erste Vorhaben auf Usedom. Vor einigen Jahren baute das deutsch-schwedische Unternehmen noch unter dem früheren Namen NCC bereits eine Feriensiedlung in Trassenheide. Weitere Reetdachhäuser des Projektentwicklers entstehen zurzeit in der Gemeinde Kramerhof bei Stralsund.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!