News RSS-Feed

24.07.2017 Skjerven Group startet erste börsennotierte Anleihe

Quelle: SCP Eisenzahnstraße 11-16 GmbH & Co. KG
Die Skjerven Group erreicht einen neuen Meilenstein und lanciert ihre erste börsennotierte Anleihe. Die Anleihe ist für das Projekt „Beautique-Apartments“ in der Eisenzahnstraße und wird an der Frankfurter Börse gelistet. Sie kann ab sofort über die Online-Immobilien-Investmentplattform iFunded.de gezeichnet werden. Mit einem Gesamtemissionsvolumen von zehn Millionen Euro handelt es sich um die größte Tranche im Immobilien-Crowdfunding deutschlandweit und ist gleichzeitig die derzeit einzige Immobilien-Crowdfunding-Anleihe. „Mit der Anleihe ermöglichen wir jedermann, gemeinsam mit Experten wie erfahrenen Projektentwicklern und Family Offices in Immobilien zu investieren“, sagt Einar Skjerven, Geschäftsführer der Skjerven Group.

Private-Placement: Gute Nachfrage institutioneller Anleger

Institutionelle und semi-professionelle Anleger können mit einer Mindesteinlage von 100.000 Euro bereits im Zuge des Private-Placements in das Projekt investieren. In der zweiten Phase, dem Public-Placement, können ab sofort auch private Investoren per Crowdfunding ab einer Summe von 1.000 Euro die Anleihe zeichnen. „Von Seiten institutioneller Investoren stoßen wir derzeit auf eine gute Nachfrage, gerade Family Offices und Stiftungen wertschätzen die Möglichkeit, bei einem angemessenen Risiko-Rendite-Verhältnis in Bestandsimmobilienprojekte zu investieren“, sagt Skjerven. Anleger erhalten eine jährliche Verzinsung von 5,5 Prozent, wobei der Emittent, die SCP Eisenzahnstraße 11-16, halbjährlich Zinszahlungen über iFunded.de vorsieht. Die Laufzeit der Anleihe beträgt rund 3,5 Jahre, beginnend voraussichtlich am 26. Juli dieses Jahres und endet zum 31. Dezember 2020.

Anleihe finanziert Sanierung der „Beautique Apartments“

Mithilfe des durch die Anleihe eingesammelten Kapitals wird die Sanierung der „Beautique Apartments“ in der Eisenzahnstraße nahe des renommierten Boulevards Kurfürstendamm finanziert.

Die Skjerven Group entwickelt das Objekt aus den 1970er-Jahren zu einem modernen Apartmenthaus. „Die entstehenden Mikroapartments richten sich vornehmlich an sogenannte Mobile Professionals und Lifestyle Performers der Altersgruppe zwischen 25 und 40 Jahren, welche neben der zentralen Lage in der City-West auch die vielfältigen Services und Gemeinschaftsflächen schätzen“, sagt Skjerven. In dem Wohnkomplex, bestehend aus drei Objekten mit Wohn- und Gewerbeflächen auf einer Gesamtfläche von ca 13.000 Quadratmetern, entstehen insgesamt 281 Eigentumswohnungen sowie Gewerbeflächen im Erdgeschoss. Das Projekt „Beautique-Apartments“ folgt dem erfolgreichen Konzept der Boutique-Hotels, die mit moderner Architektur und einem umfassenden Serviceangebot die Hotelbranche revolutionierten.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!