News RSS-Feed

20.07.2017 Endspurt für Münchner SÜDWINK

© Accumulata Immobilien Development
SÜDWINK, neues Dienstleistungszentrum und attraktiver Bürostandort in Münchens Südwesten, nimmt Gestalt an. Ein Grund für den Bauherren, die Accumulata Gruppe, traditionell mit einem Richtfest den Bauarbeitern zu danken. Rund 120 von Ihnen kommen heute zusammen und feiern mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – unter ihnen Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk und der planungspolitische Sprecher der CSU-Stadtratsfraktion, Stadtrat Walter Zöller.

Mit der kirchlichen Segnung durch Pfarrer Wolfgang Fluck, dem Richtspruch und dem Aufziehen der Richtkrone rückt die geplante Fertigstellung im Frühjahr 2018 immer näher. SÜDWINK fungiert als Zentrum des neuen Stadtquartiers „AM SÜDPARK“ in Obersendling und ist damit auch eine Bereicherung für den ganzen Stadtteil. Realisiert wird das Objekt durch die Accumulata Gruppe mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 100 Mio. Euro.

Das attraktive Nutzungskonzept für die rd. 18.600 m² Geschossfläche hat bereits Mieter überzeugen können, wie etwa REWE mit einem Supermarkt und einer Bäckerei. Als multifunktionales Zentrum bietet der Gebäudekomplex zudem ein Ärztehaus sowie 151 Studentenapartments. Die Vermietung der Apartments beginnt im Dezember dieses Jahres.

„Darüber hinaus schafft gerade die lebendige Nutzungsmischung für unsere Mieter eine hohe Identifikation mit dem Standort“, so Hans Schlamp, geschäftsführender Gesellschafter der Accumulata Immobilen Development GmbH. „Gepaart mit der ausgezeichneten Nahversorgung und der sehr guten Erreichbarkeit ist das SÜDWINK eine Top-Büroadresse – eine, für die wir uns als Accumulata Gruppe selbst entschieden haben und unsere Büros dorthin verlegen werden.“

Die hohe Mitarbeiterattraktivität sichern auch die guten Möglichkeiten zur Naherholung etwa im nahegelegenen Südpark und die bereits sehr gut ausgebaute und weiter entstehende soziale Infrastruktur, wie die Kindertagesstätte in direkter Nachbarschaft.

Die Staffelung der Bebauungshöhe im architektonischen Entwurf von KSP Jürgen Engel Architekten GmbH schafft attraktive Außenterrassen und Dachgärten, die nicht nur von den Mietern genutzt werden können, sondern auch für gastronomische Einrichtungen zur Verfügung stehen. Als Generalunternehmer setzt die Münchner Niederlassung der Implenia Hochbau GmbH (früher Bilfinger Hochbau GmbH) das vielseitige Neubauprojekt schlüsselfertig um.

Hinzu kommen eine energieeffziente Bauweise und die Berücksichtigung von Feng-Shui-Richtlinien, die eine freundliche und gesunde Arbeitsatmosphäre ermöglichen. Die Mieter können auf viele Ausstattungsmerkmale zurückgreifen – beispielsweise zwei funktionale Untergeschosse mit Lagerflächen sowie eine Tiefgarage mit 300 Stellplätzen. Aber auch wer nicht mit dem Auto kommt, kann die ausgezeichnete Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr nutzen.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!