News RSS-Feed

20.07.2017 CORPUS SIREO verkauft Allianz Campus Berlin an koreanischen Fonds

Fotocredit: CORPUS SIREO Real Estate / FOM Real Estate
Die neue Berliner Hauptzentrale der Allianz mit über 60.000 Quadratmetern Bürofläche wurde von dem Bauherrn CORPUS SIREO Real Estate an einen koreanischen Fonds verkauft, der hierzulande mit Hines Immobilien zusammenarbeitet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Colliers Berlin war bei der Transaktion vermittelnd tätig. Die Käuferseite wurde von Clifford Chance, der Verkäufer von Latham & Watkins beraten.

Die Konzeption und Projektentwicklung des Neubaus wurde gemeinsam von CORPUS SIREO Real Estate sowie FOM Real Estate aus Heidelberg erarbeitet. Die FOM Real Estate GmbH ist als Generalübernehmer auch für die schlüsselfertige Fertigstellung verantwortlich und setzt das Projekt mit dem Generalunternehmer Ed. Züblin AG, Stuttgart um.

Projektdaten Allianz Campus Berlin

Im September 2016 wurde der Grundstein für den Allianz Campus auf dem 27.000 Quadratmeter großen Grundstück am Eingang der Wissenschafts- und Medienstadt Berlin-Adlershof zwischen Rudower Chaussee und Hans-Schmidt-Straße gelegt. Es entstehen über 60.000 Quadratmeter Bürofläche in drei Gebäuden mit jeweils fünf Etagen, die durch zwei Fußgängerbrücken über die Merlitzstraße miteinander verbunden sind, sowie ein Parkhaus mit 689 Stellplätzen auf dem benachbarten Grundstück. Mit dem modernen Gebäudeensemble wird die höchstmögliche Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, „DGNB Platin“ angestrebt. Ende 2018 soll der neue Bürokomplex fertiggestellt und im Frühjahr 2019 übergeben werden. Die Allianz bleibt dann für mindestens 15 Jahre Mieter am neuen Standort.

Dr. Kai-Magnus Schulte, Director Hines Immobilien GmbH: “Die dynamische Entwicklung Berlins wird sich weiter fortsetzen und auch den Technologiepark Adlershof weiter aufwerten. Der Allianz Campus Berlin wird das modernste und nachhaltigste Gebäude in der besten Lage von Berlin Adlershof sein. Für unseren Investor stellt der Erwerb eine strategische Entscheidung dar und wir freuen uns, die Allianz in 2019 als neuen Mieter zu begrüßen.“

Lars Huber, CEO Hines Europe, ergänzt: “Der Allianz Campus Berlin stellt eine langfristige Investition in einen Kernmarkt dar, in dem wir weiterhin eine hohe Nachfrage sehen. Wir werden auch zukünftig Investitionsmöglichkeiten in Deutschland prüfen, um unser Portfolio weiter ausbauen.“






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!