News RSS-Feed

30.06.2017 Cording und Warburg-HIH Invest erwerben Amsterdamer Büroobjekt

Fotocredit: Cording
Die Cording Real Estate Group, ein europäisches Immobilieninvestment- und Asset-Management-Unternehmen mit Fokus auf Deutschland, Großbritannien sowie die Benelux-Staaten, und Warburg-HIH Invest Real Estate haben für ihren Ende Dezember 2016 gemeinsam aufgelegten „Benelux Commercial Real Estate Fund“ eine weitere Immobilie erworben. Dabei handelt es sich um das Bürogebäude „Delphi“ in der Wibautstraat 135-139 in Amsterdam. Verkäufer sind private Investoren.

Die im Jahre 1964 errichtete und 1994 vollständig renovierte Immobilie umfasst rund 7.560 qm Mietfläche. Das Objekt ist vollständig vermietet und hat derzeit zehn verschiedene Nutzer, darunter Vodafone, Scalehub, Colourful Rebel und die Rechtsanwaltskanzlei Van der Hoeden Mulder.

Die Liegenschaft befindet sich in der Nähe der Eisenbahnstation „Amstel“, einem großen Verkehrsknotenpunkt mit Bus-, Straßen- und U-Bahn-Verbindungen, und ist zudem gut mit dem Auto zu erreichen. In den nächsten Jahren wird das Gebiet rund um den Bahnhof neu gestaltet. So sollen unter anderem ein Hotel und weitere Gebäude mit zahlreichen Wohnungen, Einzelhandelsflächen, Büros und Freizeitangeboten entstehen.

René de Heus, Director of Investment Benelux bei Cording, kommentiert: „Mit dieser Transaktion haben wir innerhalb kurzer Zeit ein drittes Objekt für den Benelux-Commercial Real Estate Fund erworben. Diese Akquisition unterstreicht einmal mehr unsere Kompetenz, in einem wettbewerbsintensiven Markt interessante Anlageobjekte zu identifizieren und zu kaufen. Das ,Delphi‘ hat einen starken Mietermix und befindet sich in einem Areal, das in den kommenden Jahren für Büronutzer durch die mittlerweile realisierten und geplanten Verbesserungen weiter an Attraktivität gewinnen wird.“

Andreas Schütz, Senior Fund Manager der Warburg-HIH Invest, ergänzt: „Mit dem Objekt Delphi haben wir trotz der hohen Nachfrage nach solch einem Produkt an dem mittlerweile unter institutionellen Investoren wieder sehr gefragten Standort Amsterdam eine Immobilie identifiziert, die auf mittlere Sicht Wertsteigerungspotenzial bietet und die Renditeanforderungen des Fondsprofils komfortabel erfüllt. Ein guter Kauf für unsere Investoren.“

Houthoff Buruma war für die rechtlichen, Stevens van Dijck für die technischen, Hofstede für die Umwelt betreffenden sowie Meijburg & Co für die steuerlichen Fragen auf Käuferseite zuständig.

Der „Benelux Commercial Real Estate Fund“ ist ein offener Immobilien-Spezialfonds und wurde als Individualmandat für die Helaba Invest und einen weiteren institutionellen Investor aufgelegt. Er investiert in Büro- und Einzelhandelsimmobilien in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg. Bislang wurden bereits das Büroobjekt „De Nieuwe Boompjes“ im Zentrum der niederländischen Hafenstadt Rotterdam und das „Van Bylandt Huis“ in Den Haag erworben.

Das Bruttozielvolumen des Fonds beträgt 300 Millionen Euro, davon rund 200 Millionen Euro Eigenkapital. Der geplante Investitionszeitraum beträgt zwei Jahre.
Im Fokus des „Benelux Commercial Real Estate Fund“ stehen Objekte mit diversifizierten Mieteinnahmen an nachgefragten Standorten und in wirtschaftlich starken Städten der Niederlande, Belgiens und in Luxemburg. Cording übernimmt für die Fondsobjekte jeweils den Ankauf und das Asset-Management inklusive Leasing-Management, Warburg-HIH Invest als Kapitalverwaltungsgesellschaft das Fondsmanagement.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!