News RSS-Feed

29.06.2017 Baubeginn im Wohnquartier BelleRü von INTERBODEN in Essen

V.l.: Michael Hannen (Projektleiter BelleRü), Dr. Reiner Götzen (Geschäftsführender Gesellschafter INTERBODEN Gruppe), Thomas Kufen (Oberbürgermeister Stadt Essen), Robert Bambach (Geschäftsführer INTERBODEN). Fotocredit: INTERBODEN Gruppe
Gestern wurde im Herzen von Essen-Rüttenscheid der Grundstein für das Wohnquartier BelleRü gelegt. Mit diesem Meilenstein beginnen die Bauarbeiten der Lebenswelt von INTERBODEN im Szeneviertel Essens. Ganz im Sinne eines Nachbarschaftsfests wurde der Anlass mit einem sommerlichen Barbecue und erfrischenden Getränken gebührend gefeiert. Die Atmosphäre der Feierlichkeiten ist richtungsweisend für den Wohlfühlfaktor, den das neue Quartier seinen zukünftigen Bewohnern bieten soll. Als Teil des feierlichen Aktes wurden zusammen mit den Architektenplänen und einer aktuellen Tageszeitung zudem einige Geldstücke vergraben, die der Lebenswelt BelleRü und dem ganzen Viertel Glück bringen sollen.

Hoher Besuch zur Grundsteinlegung

Die Begrüßung zur feierlichen Grundsteinlegung des Wohnquartiers BelleRü übernahm Dr. Reiner Götzen, Geschäftsführender Gesellschafter der INTERBODEN Gruppe. „Die Lebenswelt BelleRü ist genau auf Essen-Rüttenscheid abgestimmt.“, so Götzen. „Der Lifestyle-Charakter, die Mischung aus Arbeit und Vergnügen, grün und urban, die der „Rü“ ihr einzigartiges Flair verleihen, spiegeln sich im BelleRü bis ins kleinste Detail wider.“

Eine besondere Ehre erwies Oberbürgermeister Thomas Kufen dem Bauprojekt durch seine Anwesenheit: „Das Wohnquartier BelleRü steht für moderne Art des Wohnens. Es ist schön, mitten in Rüttenscheid ein so zukunftsweisendes Bauprojekt wachsen zu sehen. Und wir können uns jetzt schon auf ein sicherlich gelungenes Ergebnis freuen.“

Robert Bambach weiß als Geschäftsführer von INTERBODEN um die Bedeutung von fortschrittlichen Bauprojekten. „Wir wollen Lebenswelten schaffen, die den Wohnkomfort wirklich revolutionieren. Neben der offenen und hellen Bauweise ist BelleRü daher mit innovativen Services ausgestatten, wie einer eignen App für das Wohnquartier, einem Service-Terminal mit Paketstation sowie Smart-Home-Funktionen. Modernes Wohnen ist der Kerngedanke des Projekts.“

BelleRü: Architektur für alle Generationen am Puls der Stadt

Rüttenscheid steht für einen erfrischenden Mix: aus Jung und Alt, aus Freizeit und Arbeiten, aus grün und urban. Dies zeigt sich in der Architektur des Wohnquartiers BelleRü: Die Einheiten verteilen sich auf fünf Wohnhäuser im grünen Innenhof und drei Häuser an der Veronikastraße. Kirschbäume charakterisieren die idyllische Begrünung des gesamten Quartiers und waren auf der feierlichen Grundsteinlegung überall präsent. Dieses gesellige Grillfest gab bereits Aufschluss auf die Außenanlage des Quartiers, wo Sitzelemente Spielbereiche ergänzen und so ein stimmungsvolles Ambiente schaffen. Offene Wohnräume mit großen Balkonen, Penthäuser mit Dachterrassen und Erdgeschosswohnungen mit eigenem Garten bieten ausreichend Platz zum Leben und Wohnen – für Jung und Alt, Singles und Familien. Durch die großen, verglasten Treppenräume gelangen Bewohner und Besucher zu den 70 Wohnungen, die mit ihrer offenen und lichtdurchfluteten Bauweise überzeugen. Die geplante Gestaltung mit einem Wechsel aus Putz, Klinker, Flachdächern und einem Satteldach, das an die Bestandsgebäude zu Straßenseite anschließt, ergeben eine facettenreiche, lebendige und moderne Architektur. Die Baufertigstellung und Übergabe an die neuen Wohnungseigentümer soll Ende 2018 stattfinden.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!