News RSS-Feed

22.06.2017 PANDION mit 1,6 Mrd. Euro Projektvolumen weiter auf Erfolgskurs

PANDION Vorstand Reinhold Knodel
Mit einem Projektvolumen von rund 1,6 Milliarden Euro und aktuell 19 Projekten in Planung und Bau kann der Kölner Projektentwickler PANDION an den Erfolg des vergangenen Jahres anknüpfen. Derzeit entstehen 2.917 Wohnungen und 56.138 Quadratmeter Gewerbefläche an fünf Standorten: Köln/Bonn, Düsseldorf, Berlin, München und Mainz. 2016 verkaufte der Kölner Bauträger an seinen Kernstandorten Köln, München und Berlin insgesamt 530 Wohneinheiten und erzielte damit einen Vertriebsumsatz von rund 243 Millionen Euro.

„In Berlin, Köln/Bonn und München konnten wir mit neuen Projekten starten. Besonders spannend in der ersten Jahreshälfte war für uns die Kooperation mit dem Kunstprojekt ´The Haus´ in Berlin, das uns noch einmal mehr gezeigt hat, wie wichtig auch die Identifikation mit den Standorten ist, an denen wir bauen“, so PANDION Vorstand Reinhold Knodel.

Baustart für drei neue Wohnprojekte

Auf dem im Frühjahr 2016 erworbenen Grundstück in der Nürnberger Straße 68, unweit des Ku´damms, startet in wenigen Wochen der Bau des Wohnprojekts „PANDION THE HAUS“. Mit einem Projektvolumen von rund 28 Millionen Euro entstehen bis Herbst 2019 insgesamt 65 Eigentumswohnungen mit rund 3.800 Quadratmetern Wohnfläche. Vor dem Abriss des Bestandgebäudes, eines ehemaligen Bankgebäudes der Berliner Volksbank, wurde dieses dem Berlin Art Bang e.V., einem Künstlerkollektiv aus der Street-Art-Szene, zur Zwischennutzung zur Verfügung gestellt. So entstand dort mit Hilfe von rund 175 internationalen Künstlern die weltweit größte temporäre Street-Art-Galerie. „Diese Dimension der Zwischennutzung war auch für uns ein Pilotprojekt, das wir mit viel Spannung und Elan begleitet haben. Der Erfolg für alle Beteiligten und insgesamt mehr als 70.000 Besucher haben uns in unserem Mut für ein solches Wagnis bestärkt, so dass wir Projekte dieser Art auch in Zukunft wieder umsetzen möchten“, erläutert Mathias Groß, Niederlassungsleiter Berlin der PANDION Real Estate GmbH.

Im Mainzer Zollhafen beginnen Ende des Jahres die Bauarbeiten für das Wohnprojekt PANDION DOXX mit 168 Eigentumswohnungen. Für PANDION ist es das erste Projekt in Mainz und zugleich eines der bisher außergewöhnlichsten Wohnprojekte aufgrund seiner extravaganten Architektur in Form eines doppelten X und seiner goldglänzenden Fassade aus Metallschindeln.

In München steht mit PANDION PENTA ein weiteres Projekt kurz vor dem Baustart. Auf einem rund 20.000 Quadratmeter großen Grundstück im Stadtbezirk Pasing-Obermenzing entstehen rund 300 Eigentumswohnungen innerhalb einer städtischen Quartiersentwicklung. „Quartiere sind für uns zukunftsweisend in der Wohnprojektentwicklung. In Zeiten immer knapper werdender Grundstücke ist die Entwicklung von Quartieren mit Wohn- und Gewerbeflächen und damit die Anbindung an Infrastruktur für das tägliche Leben ein wichtiger Schritt“, so Knodel.

633 Wohnungen und rund 9.250 Quadratmeter Gewerbefläche in Fertigstellung

Kurz vor Fertigstellung stehen folgende Projekte: Für das „PANDION FIRST“ und „PANDION COSMOPOLITAN“ in Berlin-Mitte laufen die letzten Arbeiten des Innenausbaus für die 256 Eigentumswohnungen und die zwei Gewerbeeinheiten. Mit den beiden Projekten feierte PANDION seinen Einstand im Berliner Markt. Die 137 Eigentumswohnungen in den PANDION Klosterhöfen, die gemeinsam mit den bereits fertiggestellten PANDION Klostergärten das neue Quartier auf dem ehemaligen RTL-Gelände in Köln-Junkersdorf bilden, werden zum Ende des Jahres bezugsfertig sein. Ebenfalls in Köln, auf dem Areal der ehemaligen Clouth Werke, wird das Projekt PANDION FINE mit 74 Eigentumswohnungen im September dieses Jahres bezugsfertig. Weitere 166 Eigentumswohnungen im Wohnhochhausprojekt PANDION LE GRAND in Düsseldorf werden bereits diesen Sommer fertiggestellt. Mit dem PANDION Le Flux in Düsseldorf-Pempelfort wird in Kürze ein Bürohaus mit rund 8.700 Quadratmetern Büromietflächen fertiggestellt.

Weiterhin befinden sich zwei Projekte in der Vorbereitung: Auf einem Grundstück in der Conrad-Blenkle-Straße in Prenzlauer Berg entstehen ab Frühjahr 2018 rund 350 Eigentumswohnungen mit insgesamt rund 24.000 Quadratmetern Wohnfläche. Die Fertigstellung ist für Sommer 2020 geplant. Der Vertrtieb startet im Herbst dieses Jahres. In Bonn ist auf dem Gelände der ehemaligen Gallwitz-Kaserne das PANDION GALLWITZ mit 360 Eigentumswohnungen und 13.000 Quadratmetern Gewerbefläche vorgesehen. Das Quartier mit einem Projektvolumen von rund 129 Millionen Euro soll 2022 fertiggestellt werden.

Ausblick

„Unsere Projektpipeline ist gut gefüllt und es ist unser Bestreben, auch weiterhin spannende, architektonisch anspruchsvolle Wohnprojekte in den A-Lagen deutscher Metropolen zu entwickeln. Gleichzeitig möchten wir zukünftig einen Fokus auf die wachsende Gewerbeentwicklung setzen, um noch mehr Projekte für gemischte Nutzung oder Gewerbeflächen umzusetzen“, resümiert Knodel. „Dass wir uns als Immobilienentwickler daneben auch für die Kunstförderung engagieren, ist mir ein persönliches Anliegen, das wir seitens PANDION weiter verfolgen werden.“






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!