News RSS-Feed

26.05.2017 VWI als Immobiliendienstleister in Deutschland und der Welt unterwegs

V.l.: Ole Seidel (Leiter Objektmanagement), Jan-Peer Skupin (Leiter Business Devolopment), Meno Requardt (VWI-Geschäftsführer) und Nils Jünger (Leiter Projektmanagement)
Am Dienstag, dem 23. Mai zog VWI-Geschäftsführer Meno Requardt zusammen mit Jan-Peer Skupin (Leiter Business Development), Nils Jünger (Leiter Projektmanagement) und Ole Seidel (Leiter Objektmanagement) rückblickend eine positive Bilanz für das Jahr 2016 und blickte gleichzeitig optimistisch auf die aktuellen Aktivitäten des Corporate Real Estate Managements bei VWI. „Wir können mit der bisherigen Entwicklung zufrieden sein. Auch wir spüren weiterhin die Sondereffekte aufgrund der anhaltenden Herausforderungen, die die Volkswagen AG auf ihrem Weg zum weltweiten Mobilitätsanbieter bewältigen muss. Daher ist es unser erklärtes Ziel, auch weiterhin mit unseren Dienstleistungen einen positiven Wertbeitrag zur nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns zu leisten, das Kerngeschäft zu entlasten und bei der Entwicklung, Realisierung und Bewirtschaftung von Flächen optimal zu unterstützen.“, bilanzierte Meno Requardt, Sprecher der VWI-Geschäftsführung.

Projekte in der Region: Stärkung des Forschungsstandorts Wolfsburg

Anfang Februar wurde Startschuss für das neue Volkswagen Zentrum in Hannover mit der symbolischen Schlüsselübergabe nach rund 14-monatiger Bauzeit gefeiert. Volkswagen Immobilien hat das Bauprojekt im Auftrag der Volkswagen Automobile Hannover entwickelt und realisiert. Innovativ und den Anforderungen eines Metropolstandorts entsprechend, wurde die Stellplatzaufteilung ausgeführt: Auf dem Dach der Werkstatt befindet sich ein Parkdeck, das mit rund 120 Plätzen die zur Verfügung stehende Fläche effizient ausnutzt.

Ebenfalls im Februar 2016 wurde das Richtfest für die IT:City in Wolfsburg gefeiert. Neben einem zukunftsorientierten Bürokomplex wurden ein Betriebsrestaurant und ein Parkdeck realisiert. Im März dieses Jahres konnte die IT:City an die rund 1.500 Beschäftigten der Konzern IT übergeben werden. Seitdem wird ein reibungsloser Gebäudebetrieb durch das Facility Management der VWI sichergestellt.

Im September 2016 fand unter großer überregionaler Beachtung die Eröffnung des neuen Forschungszentrums für hybriden Leichtbau, der Open Hybrid LabFactory, statt. Herausfordernd und anspruchsvoll waren dabei die Anforderungen an die Statik: Hier musste die Traglast der Produktionsanlage entsprechend berücksichtigt werden: Die Flächenlast im Technikum beträgt 100kn/m², das entspricht rund 10 Tonnen pro Quadratmeter - die Traglast für ein Standard-Büro beträgt etwa 3 kn/m². Den Bau des futuristischen Gebäudes mit einer Gesamtbruttogrundfläche von 9.400 m² hat VWI als Generalübernehmer im Auftrag der Wolfsburg AG verantwortet.

In Deutschland: Neue Händlerimmobilien und Qualifizierungszentren

Volkswagen Immobilien ist seit Jahren im gewerblichen Bereich für zahlreiche Marken des Konzerns tätig. Dabei agiert VWI auch als Eigentümer und unterstützt dabei mit seinem überregionalen Objektmanagement. Im Fokus der bundesweiten Bauprojekte stehen, neben dem bereits erwähnten Volkswagen Zentrum Hannover, Autohäuser wie das neu errichtete Porsche Zentrum am Olympiapark in München, das Gebrauchtwagenzentrum von Audi in Stuttgart und das kurz vor der Eröffnung stehende Kooperationsprojekt von Volkswagen und Seat ebenfalls in Stuttgart sowie das Porsche Zentrum in Berlin Adlershof, das in diesem Jahr fertiggestellt wird. Für den Volkswagen Service Deutschland hat VWI insgesamt sechs Qualifizierungszentren in Deutschland errichtet. Im vergangenen Jahr konnten die Standorte in Erfurt und Babenhausen an den Nutzer übergeben werden.

In der Welt: Rund um den Globus für den Volkswagen Konzern unterwegs

Die Immobilienexperten von VWI begleiten die Marken und Gesellschaften des Volkswagen Konzerns rund um den Globus. Eine Premiere gab es im Oktober 2016 mit der Grundsteinlegung des Logistikzentrums für Volkswagen Slovakia in Bratislava: erstmals agiert die Volkswagen Immobilientochter als Bauherr und Investor im Ausland und errichtet auf einem rund 300.000 m² großen Grundstück eine Logistikhalle mit einer Bruttogrundfläche von 125.000 m² - das entspricht in etwa der Größe von 16 Fußballfeldern. Die Fertigstellung ist für Ende dieses Jahres geplant.

Ein weiteres Auslandsprojekt findet derzeit in Asien statt. Im März 2017 hat der Spatenstich für ein neues Logistiklager in Malaysia stattgefunden. In Zusammenarbeit mit Kollegen vom After-Sales Bereich aus Kassel und dem Volkswagen Konzern Regionalbüro Singapur hat das Mietvertragsmanagement von VWI die Ausschreibung des Lagers durchgeführt und wird den gesamten Bau und des Logistikprojekts begleiten.

Anmietungen: Die zentrale Kompetenz für Konzern und Marke

Weiterhin gehört das Mietvertragsmanagement zu den Kernaufgaben des Corporate Real Estate Managements bei VWI: Exklusiv für den Volkswagen Konzern decken die Experten von VWI Einsparpotenziale auf, optimieren global auch bestehende Verträge und leisten einen Beitrag für solide Finanzen – so konnten bislang im Gesamtportfolio durch das Mietvertragsmanagement Einsparungen für Volkswagen in Höhe von über 200 Millionen Euro erzielt werden. VWI betreut derzeit rund 1,7 Millionen Quadratmeter Mietflächen im In- und Ausland.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!