News RSS-Feed

24.04.2017 Erfolg fortschreiben: formart und GRK werden zu Instone Real Estate

V.l.: Andreas Rühle, Carsten Sellschopf, Oliver Schmitt, Harald Meerße, Kruno Crepulja, Andreas Gräf, Torsten Kracht. Fotoquelle: Instone / Tino Pohlmann.
26 Jahre Erfahrung, 2,6 Mrd. Euro aktuelles Projektvolumen, über 16.000 Kunden, fast 1 Mio. bislang realisierte Quadratmeter Wohnraum, etwa 1.000 veräußerte Wohnungen pro Jahr – das ist die gemeinsame Erfolgsbilanz der formart GmbH & Co. KG (formart) und der GRK-Holding GmbH (GRK). Ab Mitte Juni 2017 schlagen beide Unternehmen ein neues Kapitel auf: Die bisher getrennt agierenden Wohnentwickler werden künftig gemeinsam unter der neuen Dachmarke Instone Real Estate auftreten. Im Zuge des Markenlaunches entsteht die Instone Real Estate Group B.V. Die Gesellschaft wird die Instone Real Estate Gruppe strategisch und operativ führen und die neue Marke etablieren. Die Holding ist mit bewährten Führungskräften der bisherigen formart und GRK besetzt. Als Geschäftsführer werden Kruno Crepulja (CEO), Andreas Gräf, Torsten Kracht und Oliver Schmitt berufen. Harald Meerße, Andreas Rühle und Carsten Sellschopf führen gemeinsam mit den Geschäftsführern der Holding unverändert die operativen Tochtergesellschaften.

„Beide Unternehmen waren in den letzten Jahren extrem erfolgreich. Diese Erfolgsgeschichte wollen wir jetzt mit einem einheitlichen Markenauftritt fortschreiben. Davon versprechen wir uns noch mehr Schlagkraft für die Zukunft“, sagt Kruno Crepulja, CEO der Instone Real Estate Group B.V. „Das Markendach Instone Real Estate ist wesentlicher Teil unserer Strategie für weiteres nachhaltiges Wachstum.“

Mit der Konzentration auf die Marke Instone Real Estate werden die Kompetenzen der erfahrenen Immobilienunternehmen in einem stark prosperierenden Markt gebündelt. Die formart gehört schon heute im Segment Neubau zu den führenden Wohnentwicklern in Deutschland, die GRK ist Spezialist in der Entwicklung und Sanierung denkmalgeschützter Gebäude. Zusammengefasst sind beide Unternehmen an neun Standorten in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, NRW, im Rhein-Main-Gebiet und Sachsen mit knapp 270 Mitarbeitern tätig. „Instone Real Estate ist eine Wachstumsstory“, sagt Kruno Crepulja.

Instone Real Estate konzentriert sich als Wohnentwickler auch künftig auf die Projektentwicklung, Realisierung und Vermarktung von mittleren bis großen Alt- und Neubauquartieren. „Wir schaffen für viele Menschen ein neues Zuhause. Das ist es, was uns antreibt“, so Kruno Crepulja. Zu den Projekten zählen die Sanierung und die Revitalisierung von Altbauten und Denkmalen genauso wie innerstädtische Wohnkomplexe und Apartmenthäuser. Darüber hinaus konzipiert Instone Real Estate für die öffentliche Hand Baurecht für komplexe Grundstücke. „Wir behalten unsere strategische Ausrichtung bei, werden aber im Bereich Ankauf und Finanzierung von Projekten und ganz besonders im Vertrieb vom gemeinsamen Markenauftritt unter Instone Real Estate profitieren“, so CEO Kruno Crepulja. „Unser Ziel ist klar: Gemeinsam mit unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern wollen wir der erfolgreichste Wohnentwickler Deutschlands werden.“






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!