News RSS-Feed

22.03.2017 HOCHTIEF stellt Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig fertig

Copyright HOCHTIEF Polska
Nach gut zwei Jahren Bauzeit hat ein Konsortium aus HOCHTIEF Polska, HOCHTIEF Solutions und Warbud (Konsortialführer) im März das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig fertiggestellt. An diesem Donnerstag wird es eröffnet und soll jährlich bis zu 400.000 Besucher anziehen.

Das Museum des Zweiten Weltkriegs befindet sich wenige Kilometer entfernt von dem Ort, an dem am 1. September 1939 während des deutschen Überfalls auf Polen die ersten Schüsse des Zweiten Weltkriegs fielen. Es ist mit einer Gesamtfläche von 58.000 Quadratmetern als Multifunktionsgebäude konzipiert.

Der Hauptteil besteht aus Ausstellungs- und Museumsräumen. Das Gebäude umfasst darüber hinaus eine Bibliothek, Vorlesungssäle, Konferenzräume, einen Kinosaal, Archive, einen Lagerraum für Ausstellungsstücke, Verwaltungs- und Hotelräume sowie eine Parkgarage. Auf der obersten Etage des Gebäudes befindet sich ein Restaurant mit Panoramablick.

Das Museum ist in drei Zonen für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gegliedert. Die Vergangenheit liegt dabei im Wortsinne tief im Inneren des Gebäudes – 14 Meter unter der Erde befindet sich eine Dauerausstellung zu den Ereignissen von damals. Der einzigartige Bau wird durch einen siebenstöckigen Betonturm in Form eines sich neigenden Prismas mit einem trapezförmigen Fundament gekennzeichnet und misst an der höchsten Stelle rund 40 Meter. Die Neigung des Turms nimmt optisch Bezug auf die Schiffskräne und die Kriegsgeschichte der Stadt Danzig.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!