News RSS-Feed

27.02.2017 ZIA gründet neuen Ausschuss Diversity

In der vergangenen Woche ist in Berlin zum ersten Mal der neue Ausschuss Diversity des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss in Berlin zusammengetreten. „Das Thema Vielfalt führt in vielen Unternehmen der Immobilienwirtschaft bislang ein Schattendasein. Dabei ist Diversity ‚good for business‘. Mehrere Wirtschaftssektoren sind da einen großen Schritt weiter“, erklärt Bärbel Schomberg, Vizepräsidentin des ZIA und designierte Vorsitzende des Ausschusses Diversity. Der neue Ausschuss wird zukünftig Vielfalt in Immobilienunternehmen aktiv fördern und seine Mitgliedsunternehmen bei der Umsetzung tatkräftig unterstützen.

„Gerade in Zeiten des Mangels an qualifizierten Fachkräften und vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in Deutschland sollte die Immobilienwirtschaft Wachstumsperspektiven in alle Richtungen erschließen. Jeder Mitarbeiter, gleich welcher Herkunft, Religion, Ethnie, Altersgruppe, sexueller Orientierung sowie körperlicher Voraussetzung kann ein Erfolgsgarant für die zahlreichen Unternehmen der Immobilienwirtschaft sein“, meint Schomberg. Aus diesem Grund plant der neue Ausschuss unter anderem, einen Branchenkodex zu formulieren, der eine Guideline zum Thema Diversity in den Unternehmen der Immobilienwirtschaft sein soll. „Wir haben viele Ideen, die wir sukzessive angehen werden. Diversity ist keine Eintagsfliege. Wir werden das Thema gemeinsam kontinuierlich vorantreiben“, verspricht die Ausschuss-Vorsitzende.






Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!