News RSS-Feed

24.02.2017 Mitte Altona – formart feiert Richtfest in Hamburg

Copyright: DreiDesign
Auf dem Areal „Mitte Altona“ – dem zweitgrößten Stadtentwicklungsprojekt in Hamburg – sind die Bauarbeiten für insgesamt 1.600 Wohnungen in vollen Zügen. Unter dem Projektnamen „AltOh!na – meine Mitte“ realisiert die formart GmbH & Co. KG 283 Eigentumswohnungen und feierte gestern gemeinsam mit Professor Jörn Walter, Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg, das Richtfest für den ersten Bauabschnitt mit 115 Wohneinheiten. Die Fertigstellung der ersten Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen ist für das erste Quartal 2018 geplant. Daran angrenzend befinden sich zwei weitere formart-Baufelder im Bau.

„Wir sind erfreut, dass das neue Stadtquartier zügig Form annimmt und hier schon bald attraktiver Wohnraum zur Verfügung steht. Das vielfältige Angebot umfasst gemäß dem ‚Hamburger Bündnis für das Wohnen' sowohl Sozialwohnungen als auch Miet- und Eigentumswohnungen", sagt Professor Jörn Walter, Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg.

Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs entstehen zudem eine Kita, eine Stadtteilschule, kleine Gewerbeflächen sowie eine großzügige Parkanlage. „Die ‚Mitte Altona‘ bietet ein ganzheitliches Quartierskonzept, das Wohnen, Arbeiten, Erholung und moderne Strukturen zusammenbringt“, kommentiert Carsten Sellschopf, formart Geschäftsführer (COO), und ergänzt: „Das spielt heute bei der Wohnungssuche eine große Rolle und ist sowohl bei Selbstnutzern als auch bei Kapitalanlegern sehr gefragt. Der erste Bauabschnitt ist bereits komplett vermarktet.“

Insgesamt stehen noch circa 17 Prozent der 283 Wohnungen zum Verkauf. Die Kaufpreise beginnen bei 233.000 Euro.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!