News RSS-Feed

09.02.2017 Baustart für das THE FIZZ Hamburg Altona

Copyright: Magnus Kaminiarz & Cie Architektur
Die Baumaßnahmen am „THE FIZZ Hamburg Altona“ in Hamburg Altona können beginnen. Die für den Baustart notwendigen Erdarbeiten auf dem lange Zeit brachliegenden, rund 7.500 Quadratmeter großen Grundstück zwischen Stresemannstraße, Kieler Straße und Oeverseestraße wurden beendet. Das Wohnquartier wird voraussichtlich zum Sommersemester 2019 eröffnen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 110 Millionen Euro. Finanziert wird die Projektentwicklung von der HSH Nordbank, Mezzanine-Partner ist die Atrium Finance GmbH. Die Grundsteinlegung ist für das zweite Quartal 2017 vorgesehen.

Das „THE FIZZ Hamburg Altona“ wird eine dreigeteilte Fassadengestaltung haben und insgesamt 777 Apartments für Auszubildende, Studierende und junge Berufstätige umfassen. Der Nahversorger REWE (1.200 Quadratmeter) und der Drogeriemarkt dm (780 Quadratmeter) haben langfristige Mietverträge abgeschlossen und werden Ankermieter im Objekt. Mit der BECKEN Development GmbH wurde ein Projektmanagementvertrag geschlossen, der unter anderem die Bauherrenvertretung umfasst. Auch für die weiteren Hamburger Projekte von International Campus am Rödingsmarkt, am Holstenwall und an der Adenauer Allee Ecke Steindamm wurde BECKEN Development für das Projektmanagement beauftragt.

Horst Lieder, Vorstandsvorsitzender der International Campus AG, sagt: „Jetzt geht´s los! Die Erdarbeiten sind beendet und wir starten die Bauarbeiten am „THE FIZZ Hamburg Altona“. Bis Mitte 2019 erweckt International Campus das lange brachliegende Innenstadtgelände an der Stresemannstraße zu neuem Leben und schafft kompakten Wohnraum für junge Zielgruppen in Ausbildung, Studium und Beruf, die es sonst auf dem Hamburger Wohnungsmarkt schwer haben. Die Mieten für die Studenten- und Young Professional-Apartments stehen noch nicht fest, werden aber auf einem für Hamburg üblichen Niveau liegen. Für die Azubi-Apartments starten nach aktuellen Planungen die Kaltmieten bei rund 220 Euro monatlich.“

Auf sieben oberirdischen Stockwerken wird das „THE FIZZ Hamburg Altona“ drei Wohn- und Serviceprodukte auf insgesamt etwa 36.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche (BGF) umfassen: das „THE FIZZ Juniors“ für Auszubildende, das „THE FIZZ Living Cum Laude“ für Studierende und das „THE FIZZ Young Professionals“ für junge Berufstätige. Entworfen wurde das „THE FIZZ Hamburg Altona“ vom Frankfurter Architekturbüro Magnus Kaminiarz. Zum Objekt mit geschlossener Blockrandbebauung gehören darüber hinaus 140 unterirdische PKW-Stellplätze, etwa 500 Fahrrad-Stellplätze, mehrere Dachterrassen und begrünte Innenhöfe. Die drei Gebäudeteile werden über separate, zentrale Eingangssituationen und auf die Nutzergruppen zugeschnittene Gemeinschaftsflächen und Betreuungskonzepte verfügen.

„Das Besondere am „THE FIZZ Hamburg Altona“ ist nicht nur das Projektvolumen, sondern auch die dreigeteilte Gebäudestruktur, die Fokussierung auf drei Zielgruppen und das richtungsweisende Ausstattungs- und Nutzungskonzept. Mit der ersten Hamburger Projektentwicklung erweitert die International Campus AG ihr Marken- und Produktportfolio um zwei weitere, strategisch wichtige Brands. Das „THE FIZZ Juniors“ richtet sich an Auszubildende und das „THE FIZZ Young Professionals“ an junge Berufstätige“, so Lieder.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!