News RSS-Feed

08.02.2017 zinsbaustein.de sammelt 800.000 Euro in 19 Stunden ein

Bildrechte: S&P Stadtbau GmbH
Die Crowdinvestingplattform zinsbaustein.de hat die schnellste Projektfinanzierung in ihrer Geschichte abgeschlossen. In nur 19 Stunden kamen 800.000 Euro für drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 18 Wohneinheiten in Herzogenaurach zusammen. Wie bei Vorgängerprojekten auch konnten sich Anleger bereits ab 500 Euro beteiligen.

Die Finanzierung läuft 24 Monate. Investoren erhalten eine Verzinsung des eingesetzten Kapitals von 5,25 Prozent pro Jahr. Das eingesammelte Kapital stellt zinsbaustein.de dem Projektentwickler nun in Form eines Mezzanine-Darlehens zur Verfügung. „Die Nachfrage nach dieser Anlageform ist ungebremst", sagt Frank Noé, Geschäftsführer von zinsbaustein.de. „Dass wir das anvisierte Finanzierungsvolumen für Herzogenaurach in nur 19 Stunden realisieren konnten, spricht nicht nur für das Projekt und den Bauträger, sondern auch für unsere Expertise bei der Angebotsauswahl. Dieser Erfolg zeigt: Wir sind eine sehr starke Plattform."

6,95 Millionen Euro Mezzanine-Kapital eingesammelt

Mit „Wohnen in Herzogenaurach" finanziert die S&P Stadtbau GmbH bereits zum zweiten Mal ein Projekt über zinsbaustein.de. Knapp die Hälfte der nun akquirierten Investoren kommt aus Bayern. Die durchschnittliche Investitionssumme lag bei 3750 Euro.

Das Projekt in Herzogenaurach ist bereits das sechste Crowdinvestment, das zinsbaustein.de erfolgreich abwickeln konnte. Insgesamt hat die Crowdinvestingplattform seit Markteintritt im Januar 2016 rund 6,95 Millionen Euro an Mezzanine-Kapital eingesammelt. „Dadurch haben wir in rund einem Jahr knapp 80 Millionen Euro Bauvolumen mitfinanziert", resümiert Frank Noé.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!