News RSS-Feed

06.02.2017 Cording veräußert 1.800 Wohn- und Gewerbeeinheiten an Domicil

Foto: Domicil Real Estate Group
Die Cording Real Estate Group hat zwei deutsche Wohnportfolios mit insgesamt rund 1.800 Wohn- und Gewerbeeinheiten an die Domicil Real Estate Group (Domicil), München, veräußert. Es handelte sich um einen der größten Deals der letzten Monate, welcher im Zuge der deutschlandweiten Expansion der Domicil erfolgte. Cording hatte das Management des Immobilienbestands im 2. Quartal 2016 übernommen.

Das größere der beiden Portfolios setzt sich aus 1.230 Wohneinheiten in Düsseldorf, München, Essen, Bocholt, Bremen und Bielefeld sowie in der Region Rhein-Neckar und Standorten in Baden-Württemberg zusammen. Es umfasst insgesamt 44 Objekte mit insgesamt knapp 88.600 qm Wohnfläche, die hauptsächlich in den 1990er-Jahren fertiggestellt wurden. Der Vermietungsstand beträgt 97 Prozent. Zusätzlich enthält das Portfolio 39 Gewerbeeinheiten mit rund 8.200 qm Mietfläche.

Das zweite Wohnungspaket setzt sich aus 470 Einheiten zusammen, die sich in Hamburg, Berlin, Gelsenkirchen und Wuppertal sowie in Ostwestfalen befinden. Es besteht aus 16 Objekten mit zusammen rund 46.500 qm Mietfläche. Sie wurden hauptsächlich in den 1990er-Jahren und teilweise in den 1950er-Jahren errichtet. Die Vermietungsquote liegt bei rund 99 Prozent. Ergänzt wird das Portfolio durch drei Gewerbeeinheiten mit knapp 1.100 qm Mietfläche.

CBRE war vermittelnd für die Verkäuferseite tätig.

Domicil wurde beraten von Heuking Kühn Lüer Wojtek (rechtlich), Crowe Kleeberg (steuerrechtlich) und Case Real Estate (technisch).





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!