News RSS-Feed

01.02.2017 Züblin errichtet moderne Studenten-Wohnanlage in Potsdam

Bildnachweis: Triton Development GmbH
Baustart für neue Studentenapartments: Gemeinsam setzten der Ortsvorsteher von Potsdam-Golm, Marcus Krause, die für das Projektmanagement verantwortliche Triton Development GmbH und das Generalunternehmen Ed. Züblin AG gestern den Spatenstich für das Neubauprojekt, das für den European Student Housing Funds entsteht.

Die moderne Studenten-Wohnanlage wird in unmittelbarer Nähe zum Wissenschaftspark Potsdam-Golm errichtet. Dort haben sich neben der Universität Potsdam auch Fraunhofer- und Max-Planck-Institute angesiedelt, was für einen hohen Bedarf an Wohnraum sorgt. „Daher ist das Studentenwohnheim gut für den Standort Potsdam“, betonte Marcus Krause.

Der im Campus-Stil geplante Gebäudekomplex wird unter der Marke „BaseCamp“ betrieben. „BaseCamp“ zeichnet sich durch junges Design und vor allem durch großzügige Gemeinschaftsflächen aus. Dort können Studentinnen und Studenten gemeinsam lernen, Fitnesscenter und Cinema-Box nutzen oder in einer Lounge entspannen.

Der Züblin-Bereich Mitte und Züblin Timber errichten die aus sechs Gebäuden bestehende Wohnanlage gemeinsam. Auf einer Bruttogeschossfläche von insgesamt 10.000 m2 werden 263 Einzelapartments sowie die Gemeinschaftsräume Platz finden.

Züblin wurde schon in der Planungsphase mit eingebunden und hat die Konzeption im Hinblick auf Bauzeit und Budgetziel optimiert. Gewählt wurde eine innovative Holz-Beton-Bauweise aus Fertigelementen.

„Wir freuen uns, in Züblin einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, der das Projekt in nur neun Monaten umsetzt“, sagte Dr. Andreas Junius, Geschäftsführer von Triton Development.

„Unser Baukonzept ist nachhaltig und ökologisch wertvoll: Die Konstruktion und die Fassade gestalten wir zum Großteil aus Holzelementen“, betonte Torsten Teichgräber, Züblin-Bereichsleiter Thüringen. Die Gebäude werden als Effizienzhäuser nach dem KfW 40 Plus Standard errichtet. Eine Photovoltaikanlage mit Batterieanlage und eine Holzpellet-Heizung sorgen für nachhaltige Energieversorgung. Die Außenwände sind aus Vollholz und machen damit die ökologische Bauweise erlebbar.

Die Projektidee stammt von Renate Peters, PROMIS aus Potsdam, die - unterstützt vom Architekturbüro Matthias Irmscher aus Karlsruhe in Verantwortung für den Planungsentwurf für die Bebauung - auch die Projektentwicklung im Vorfeld der Baugenehmigung durchführte. Die Fassaden- und Detailplanung wurde vom Architekturbüro Christoph Schneider aus München erbracht.

Die Eröffnung ist zum Wintersemester 2017/18 geplant. Vermietungsstart für die Apartments ist voraussichtlich im April.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!