News RSS-Feed

24.01.2017 Engel & Völkers: 2016 erstmals über eine halbe Milliarde Euro Umsatz

Bildquelle: Engel & Völkers
Die Engel & Völkers Unternehmensgruppe steigerte 2016 ihren Markencourtageumsatz um 23,6 Prozent auf 506,3 Mio. Euro (2015: 409,8 Mio. Euro). Damit knackte Engel & Völkers erstmals die Marke von einer halben Milliarde Euro. "Dieses Rekordergebnis spiegelt unsere erfolgreiche Expansion weltweit wider", sagt Christian Völkers, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG.

Südeuropa und Nordamerika wachsen am stärksten

Die höchste Umsatzsteigerung im Geschäftsbereich Residential erzielte Italien mit 93,2 Prozent. Ebenfalls einen deutlichen Anstieg verzeichneten Spanien und Portugal zusammen mit 37,2 Prozent. Auch Belgien mit 12 Prozent und die DACH-Region mit 8,4 Prozent bauten ihren Umsatz weiter aus. In Nordamerika verstärkte Engel & Völkers seine Präsenz durch die Eröffnung zahlreicher neuer Wohnimmobilien-Shops. Dadurch steigerte das Unternehmen seinen Courtageumsatz hier um 55,3 Prozent gegenüber 2015.

Ebenfalls einen signifikanten Zuwachs erwirtschaftete der Geschäftsbereich Commercial mit einer Umsatzsteigerung von 19,3 Prozent im Vorjahresvergleich. Erneut am umsatzstärksten war die Sparte Zinshäuser. Sie machte 2016 rund die Hälfte des gesamten Umsatzes im Bereich Commercial aus.

Ausblick: Engel & Völkers sucht weltweit weitere Immobilienberater

Auch 2017 plant Engel & Völkers seinen Expansionskurs fortzusetzen. So sieht das Unternehmen die Eröffnung von weltweit rund 50 zusätzlichen Standorten vor. Damit steigt auch der Bedarf an qualifiziertem Personal. "In diesem Jahr wollen wir rund 1.200 Immobilienberater hinzugewinnen", so Christian Völkers.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!