News RSS-Feed

20.01.2017 Barings kauft Einkaufszentrum in Asti für 51,5 Mio. Euro

Foto: Barings
Barings Real Estate Advisers hat das Einkaufszentrum „Nuovo Borgo“ im italienischen Asti erworben. Der Kaufpreis beträgt 51,5 Mio. Euro.
Nach einem ersten Investment Anfang Dezember 2016 ist dies die zweite Transaktion von Barings in Italien und zugleich der erste Kauf eines Einzelhandelsobjekts in diesem Land. Der Erwerb erfolgte im Auftrag einer paneuropäischen Investmentstrategie, die das Ziel verfolgt, durch Investitionen in Büro-, Einzelhandels- und Logistikimmobilien in wichtigen europäischen Märkten attraktive Renditen zu erzielen. Verkäufer ist Warburg-HIH im Auftrag einer ihrer paneuropäischen Core-Investment-Fonds mit Schwerpunkt auf Büro- und Einzelhandelsimmobilien.

„Nuovo Borgo" ist ein modernes und etabliertes Einkaufszentrum in Piemont, einer der wohlhabendsten Region Norditaliens. Das Einkaufszentrum verfügt über 16.976 qm moderne Einzelhandelsfläche, die an eine Reihe führender internationaler und italienischer Marken vermietet ist. Ankermieter sind Mediaworld, Calzedonia, OVS, Cisalfa, Piazza Italia und der Juwelier Pandora. Das Einkaufszentrum profitiert von einem großen Einzugsgebiet aufgrund der guten Verkehrsanbindung von Asti an die nahegelegenen Städte Turin, Mailand und Genua.

Das in Mailand ansässige Team von Barings wird das Asset Management des Einkaufszentrums übernehmen. Ziel ist es, durch die Vermietung der wenigen Leerstandsflächen sowie durch weitere Maßnahmen den Wert dieser Core-Immobilie weiter zu steigern.

Gunther Deutsch, European Head of Transactions bei Barings, sagt: „Das ´Nuovo Borgo´ ist eine hervorragend positionierte Immobilie und unser erstes Einzelhandelsobjekt in Italien. In der Region gibt es kaum Konkurrenzobjekte, was bedeutet, dass sich die Immobilie als Marktführer im Multi-Tenant-Einzelhandelsbereich in Norditalien gut etablieren konnte. Außerdem hat das Einkaufszentrum einen ausgewogenen Mieter-Mix. Das Investment bietet eine attraktive Rendite und die Möglichkeit, Wertsteigerungen über gezielte Asset-Management-Maßnahmen zu realisieren.“

Valeria Falcone, Head of Italy bei Barings, fügt hinzu: „Die Performance von Einzelhandelsimmobilien in Norditalien entwickelt sich weiterhin positiv. Wir sind der Auffassung, dass die Immobilie durch den starken Mieter-Mix und die Lage zwischen Mailand, Turin und Genua über weiterhin großes Potenzial verfügt. Mietvertragsverhandlungen zu den leerstehenden Einheiten sind bereits weit fortgeschritten und wir freuen uns, zukünftig weitere Asset-Management-Maßnahmen umsetzen zu können.“




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!