News RSS-Feed

19.01.2017 KGAL kauft Büroimmobilie hanseWasser in Bremens Überseestadt

Bildnachweis: KGAL/Kai Hendrik Krüger
Mit dem Erwerb des gerade fertiggestellten Büroobjekts „hanseWasser“ in Bremen hat der Asset- und Investment- Manager KGAL seine Immobilienkäufe für 2016 abgeschlossen. Die mit DGNB „Platin“ zertifizierte Immobilie ist Teil eines der größten städtebaulichen Entwicklungsprojekte Europas. Das Objekt wurde für einen Immobilien-Spezial-AIF erworben.

Der Büroneubau „hanseWasser“ wird zukünftig als Zentrale der hanseWasser Bremen GmbH fungieren. Ein langfristiger Mietvertrag dokumentiert die beabsichtigte Standorttreue des Unternehmens. Die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) prämiert die Immobilie für ihre zeitgemäße nachhaltige Gebäudequalität mit dem Platin-Zertifikat.

Der Bürokomplex befindet sich an der Bremer Hafenkante in Kernlage der Überseestadt und ist über Busverbindungen gut erreichbar. Insgesamt umfasst das Single-Tenant-Objekt eine Mietfläche von rund 5.100 m² sowie 135 Pkw-Stellplätze. Verkäufer der hochwertig ausgestatteten Immobilie war das Hamburger Projektentwicklungs-Unternehmen DS-Bauconcept GmbH.

Bremen gilt immobilienwirtschaftlich unter Investoren als gefragter B-Standort mit positiven Zukunftsperspektiven. Der Büromarkt ist geprägt durch anhaltend hohe Nachfrage nach modernen Flächen, steigende Mieten und eine für deutsche B-Städte weit unterdurchschnittliche Leerstandsquote von lediglich etwa 3,3 %.
„Der visionäre Slogan Bremens, „Moin Zukunft!“, steht bestens im Einklang mit unseren zukunftsorientierten Fonds-Strategien und so freuen wir uns, mit unserem Büroinvestment Teil dieser positiven Entwicklung in der Hansestadt zu sein“, betont André Zücker, Geschäftsführer Immobilien der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!