News RSS-Feed

18.01.2017 KÖLBL KRUSE gewinnt EU-weites Ausschreibungsverfahren

Bildquelle: KÖLBL KRUSE
Die Unfallkasse NRW verlegt ihren Sitz in die Moskauer Straße 18 in Düsseldorf-Oberbilk. Ein entsprechender Mietvertrag wurde im Dezember 2016 mit einer Projektgesellschaft von KÖLBL KRUSE geschlossen. Der Essener Projektentwickler hatte den Zuschlag der EU-weiten Ausschreibung für den knapp 20.000 Quadratmeter BGF (unter- und oberirdisch) umfassenden Neubau erhalten. Bis zum Frühjahr 2019 entsteht das Bürogebäude nach einem Entwurf des renommierten Architekturbüros RKW Architektur + Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH, Düsseldorf.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!