News RSS-Feed

01.11.2016 Neubesetzungen im Management der Cording Group

Mark Millar und Reiner Beckers
Die Cording Real Estate Group, ein europäisches Immobilieninvestment- und Asset-Management-Unternehmen mit Fokus auf Deutschland, Großbritannien und die Benelux-Staaten, hat Mark Millar (55) zum Head of Business in Großbritannien und Reiner Beckers (44) zum Head of Business Development ernannt.

Neben seiner neuen Verantwortung für das britische Geschäft bleibt Mark Millar zudem Head of Investment. Reiner Beckers, der bislang Director of Business Development für Kontinentaleuropa war, tritt neben Mark Millar in den Vorstand der Gruppe ein und leitet künftig alle Geschäftsaktivitäten des Konzerns, einschließlich der Strategieentwicklung und der Investor Relations.

Diese Veränderungen waren nötig geworden, da der bisherige stellvertretende CEO und Head of Business Development Will Amies das Unternehmen verlässt, um eine eigene Immobilienfirma aufzubauen. Er wird Cording aber auch künftig als Senior Consultant bei wichtigen Entscheidungen beratend unterstützen.

Cording wurde 2008 gegründet und bietet vollständig integrierte Dienstleistungen für die Bereiche Investment Management, Asset Management und Property Management. Das Unternehmen ist in den Zielmärkten Großbritannien, Deutschland und Benelux deutlich gewachsen und hat derzeit 3,5 Mrd. Euro Assets under Management.

Der Vorstand besteht nun aus dem Vorsitzenden John Partridge, CEO Rodney Bysh, Head of Business in Großbritannien Mark Millar, Head of Asset und Property Management Peter Dove, Chief Operating Officer Bill Hackney, Finanzvorstand Philip Gittins und Head of Business Development Reiner Beckers.
CEO Rodney Bysh erklärte: „Sowohl Mark Millar als auch Reiner Beckers sind erfahrene Kräfte, mit denen ich bereits seit mehreren Jahren zusammenarbeite. Ich freue darauf, mit beiden das weitere Wachstum von Cording in Großbritannien, Deutschland und Benelux voranzutreiben. Will Amies hat in seinen drei Jahren hierzu einen wichtigen Beitrag geleistet. Wir wünschen ihm viel Erfolg für die Zukunft.“

Will Amies sagte: „Es tut mir leid, dieses großartige Team in einer spannenden Wachstumsphase zu verlassen. Aber für mich ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu tun und mein eigenes Geschäft zu gründen.“




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!