News RSS-Feed

29.06.2016 RICS: Globale Investoren gehen Risiken gemeinsam an

Globale Immobilieninvestoren haben eine bahnbrechende Initiative für ein effizientes Risikomanagement bei Kapitalanlagen angestoßen. In einer Branche, die im Jahr 2015 Immobilientransaktionen im Wert von 1,2 Billionen Dollar durchgeführt hat, von denen ein beträchtlicher Teil aus den Pensionen von Millionen von Menschen stammt, ist die Bedeutung eines effektiven Risikomanagements gar nicht hoch genug anzusetzen.

Das Global Investment Risk Management Forum (RMF) ist das erste seiner Art und versammelt Leiter von Unternehmen sowie führende Anlage- und Risikomanager großer institutioneller Immobilieninvestoren mit dem Ziel, ein branchenweites Risikomanagement zu entwickeln. Insgesamt verfügt das RMF über eine Billion US-Dollar Asset Under Management (AUM).

Auf Einladung des unabhängigen Branchenverbands RICS tagt das RMF in regelmäßigen Abständen in London, New York und Singapur. Neben der Weitergabe von Best Practices und neuer Erkenntnisse zu Trends in der Immobilienwirtschaft vereint das RMF zudem führende Risikomanager aus anderen Branchen, etwa aus dem Versicherungs-, Kapitalbeteiligungs- und Pensionsmarkt.

Martin Brühl FRICS, RICS-Past President und Managing Director bei Union Investment Real Estate: „Die weltweite Finanzkrise haben alle noch im Hinterkopf. Das RMF zeigt, dass die Branche ihre Treuhandverantwortung sehr ernst nimmt. Wir möchten Wissen über das Risikomanagement weitergeben, uns als Branche weiterentwickeln und mit gutem Beispiel vorangehen, wenn es an die verantwortungsbewusste Verwaltung von Investitionen geht.

Die RMF-Initiative ist unsere Antwort auf die aktuellen Unregelmäßigkeiten im Interesse einer größeren Finanzstabilität. Die von den Zentralbanken künstlich niedrig gehaltenen Leitzinsen, die wettbewerbsorientierte Währungsabwertung und die Vielzahl asymmetrischer geopolitischer Risiken wie dem EU-Referendum der Briten können zur Fehlallokation von Geldern und fehlerhaften Risikobewertungen führen.“

Philip Barrett, Mitglied des Forums und global chief investment risk officer bei PGIM Real Estate, vormals Pramerica Real Estate Investors: „Die starke Konzentration auf die Steuerung von Anlagerisiken ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Investmentprozesses bei PGIM Real Estate. Wir freuen uns, die RICS beim Aufbau dieses weltweiten Forums unterstützen zu können, das es uns ermöglicht, bewährte Methoden des Anlage-Risikomanagements mit unseren Kollegen zu teilen.“

Langfristiges Ziel der Initiative ist es, einen branchenweiten Dialog über das Risikomanagement anzustoßen und Investoren und ihre Kunden sowie die gesamte Öffentlichkeit davon profitieren zu lassen.






Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!