News RSS-Feed

17.06.2016 COPRO kauft Grundstück in Berlin für Wohn- und Geschäftsquartier

Der Immobilienentwickler COPRO hat gemeinsam mit der v. Bothmer Housing GmbH das Grundstück Glinkastraße 17–21, Ecke Taubenstraße 51–53, in Berlin-Mitte erworben, auf dem sich aktuell noch vier leer stehende Gebäude befinden. Auf dem Grundstück soll ein anspruchsvolles und individuelles Wohn- und Geschäftsquartier entstehen. Mit dem Projekt festigt COPRO den Ruf als Spezialist für komplexe Vorhaben im Bereich wohnwirtschaftlicher und gewerblicher Bestandsbauten.

Aus Alt wird Neu

Die vier Wohn- und Geschäftshäuser stehen in fußläufiger Entfernung zum Gendarmenmarkt, zum Brandenburger Tor sowie zum Potsdamer Platz in einer der begehrtesten Lagen Berlins auf einem insgesamt knapp 1.500 Quadratmeter großen Grundstück. Es ist das letzte in dieser Top-Lage, das bis heute nicht entwickelt wurde. In der Nachbarschaft befinden sich unter anderem die Landesvertretung der Stadt Hamburg, das Familienministerium sowie das Ministerium für Arbeit und Soziales.

Modernes Wohnen in einem historischen Umfeld

Bis 2019 soll ein großzügiges Wohnquartier im Herzen der Metropole entstehen. Geplant sind rund 50 neue Eigentumswohnungen sowie straßenseitig Gewerbeflächen im Erdgeschoss. Des Weiteren sind der Bau einer Tiefgarage sowie die Schaffung einer großzügigen Hoflandschaft angedacht, um so den Community-Gedanken urbanen Wohnens zu fördern. „Unser Ziel ist es, einen Ort der Ruhe im Herzen unserer pulsierenden Hauptstadt zu schaffen“, erklärt Marc F. Kimmich, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von COPRO, deren eigener Hauptsitz auf der Rückseite an das Areal grenzt. Als neues Wohn- und Geschäftsquartier werden die Gebäude dann anspruchsvolles und individuelles Wohnen in einem städtischen Umfeld und in nächster Nähe zu Berlins Wahrzeichen wie dem Gendarmenmarkt bieten. Den hohen Ansprüchen COPRO entsprechend, entsteht so ein Gebäudekomplex, in dem neue Werte Platz finden und alte bestehen können.

Der Kauf des Grundstücks wurde durch die COPRO Sales & Services begleitet. Als Generalplaner und Co-Investor entwickelt das Büro von Bothmer Architekten, Berlin, die Umgestaltung. Die rechtliche Beratung im Rahmen des Ankaufs lag in den Händen des Teams von P+P Pöllath + Partners, Berlin. Die Finanzierung des Projekts erfolgt durch die Berliner Sparkasse.





Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!