News RSS-Feed

16.06.2016 Verkauf der Amelia-Darlehen abgeschlossen – CR berät

Die europaweit tätige Beratungs-, Investment- und Assetmanagement-Gesellschaft CR hat den Verkauf der Amelia-Darlehen abgeschlossen. CR hat sowohl die Darlehensgeber als auch den Kreditnehmer beraten.

Das Amelia-Portfolio besteht aus 41 in Deutschland gelegenen Gewerbeimmobilien, die zum Großteil als Bürogebäude genutzt werden. Käufer der Darlehen ist der European Principal Finance Fund II (EPF), der überwiegend in Gewerbe- und Wohnhypotheken, nicht notleidende wie notleidende Kredite und unbesicherte Verbraucherdarlehen in ganz Europa investiert. Verwalter des EPF sind Tochtergesellschaften der Apollo Global Management, LLC (NYSE: APO, gemeinsam mit den konsolidierten Tochtergesellschaften Apollo genannt), einer der führenden Verwaltungsgesellschaften für alternative Anlagen.

CR ist seit Juli 2015 für die Darlehensgeber und den Kreditnehmer tätig. Zu diesem Zeitpunkt bestand das Portfolio aus 55 Immobilien mit einer Gesamtfläche von ca. 555.000 Quadratmetern. Das Amelia-Portfolio war mit einem Wert von rund 600 Mio. Euro eines der größten Portfolios aus der Zeit vor der Finanzkrise. CR fungierte als Assetmanager des Portfolios und war in dieser Funktion für den Verkauf mehrerer Objekte aus dem Portfolio tätig sowie in die Verwaltung der Unternehmensstruktur eingebunden, bevor die Gesellschaft auch die Verantwortung für den Verkauf der Darlehen übernahm. Nach dem erfolgreichen Verkauf ist CR weiterhin für das Assetmanagement des Amelia-Portfolios verantwortlich.

„Die Transaktion war sowohl für die Verkäufer als auch für den Käufer vorteilhaft. Die Darlehensgeber konnten mit dem Verkauf ihr Engagement viel früher als erwartet abschließen und Apollo konnte ein Portfolio hochwertiger Objekte erwerben“, erklärte Jacob Lyons, Managing Director von CR.

Dominik Jais, Partner von Apollos European Principal Finance Funds, fügte hinzu: „Wir sind mit der Übernahme sehr zufrieden und glauben, dass das Amelia-Portfolio unser bereits bestehendes deutsches Investmentportfolio hervorragend ergänzen wird. Die Transaktion unterstreicht Apollos umfassende Kompetenz und langjährige Erfolgsbilanz in der Schaffung von Mehrwert. Sie ist ein wichtiger Bestandteil unserer Anlagestrategie in Kernsegmenten der europäischen Immobilienmärkte.”







Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!