News RSS-Feed

15.06.2016 Brexit-Angst: ADLER verschiebt Wandelschuldverschreibung

Der Vorstand der ADLER Real Estate AG aus Frankfurt am Main hat angesichts der anhaltend schwierigen Marktbedingungen und insbesondere der wachsenden Unsicherheit in Bezug auf das bevorstehende Referendum über den Verbleib des Vereinten Königreichs in der EU beschlossen, die Ausgabe der in Aktien der ADLER Real Estate AG wandelbaren Schuldverschreibungen mit fünfjähriger Laufzeit zu verschieben und die Bezugsfrist des öffentlichen Angebots bis einschließlich zum 15. Juli 2016 zu verlängern.

Die endgültigen Bedingungen des Angebots werden vor Ablauf der verlängerten Bezugsfrist festgelegt.

Zu dem am 10. Juni 2016 gebilligten Wertpapierprospekt wird die ADLER Real Estate AG einen Nachtrag veröffentlichen.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!