News RSS-Feed

14.06.2016 EXPO REAL: Immobilienbranche schaut auf Brexit

Der Brexit bewegt auch die Immobilien- und Investmentbranche, die Frage dahinter: Wie sieht die Zukunft Europas bei nationaler Abschottung aus? Das Who-is-Who der Branche wird auf der EXPO REAL darüber diskutieren, Top-Gast ist US-Ökonom Nouriel Roubini. Weitere Highlights: Marktplatz „Grand Plaza“ für den Handel, Barcelona und Berlin bauen an der Zukunftsstadt, Studenten tauchen beim Career Day tief in die Branche ein.

„Für den wirtschaftlichen Erfolg ist nationale Abschottung keine Option“, erklärt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. „Auch die Immobilien- und Investmentbranche kann nur prosperieren, wenn der internationale Handel funktioniert.“ Die EXPO REAL ist dafür ein perfektes Beispiel, ergänzt Projektleiterin Claudia Boymanns: „Wir sind die wichtigste europäische B2B-Drehscheibe für Immobilien und Investitionen. Hier werden konkrete Geschäftsabschlüsse getätigt.“

Star-Ökonom und Airbnb-Gegner im Konferenzprogramm

Stargast der EXPO REAL 2016 ist Nouriel Roubini. Der US-Ökonom sagte als einer der wenigen das Platzen der Immobilienblase 2007 vorher. Für heiße Diskussionen wird auch Murray Cox sorgen, Gründer der Website „Inside Airbnb“. Er analysiert die neuen Social-Portale im Wettbewerb zum Hospitality- und Wohnungsmarkt. „Die EXPO REAL zieht viele hochkarätige Entscheider, Experten und Politiker an. Sie vermarkten ihre Projekte und nutzen das hervorragende Netzwerk vor Ort,“ erklärt Claudia Boymanns.

Weitere Themen 2016: internationale Kapitalflüsse; ist das Denken in Zyklen vorbei; stehen wir vor einer Immobilienblase; Investment-Strategien der Big Player; wohin geht die Reise angesichts sinkender Erträge und steigender Einkaufspreise; Migration und Wohnungsbau.

Innovatives Konzept für den Handel: Grand Plaza

Grand Plaza ist ein neues, einzigartiges Messe-Konzept für den Handel und seine Partner. „Wir bieten mitten in der Messe eine hochwertige Networking-Area, damit unsere Kunden ihr Geschäft weiter vorantreiben können“, erklärt Claudia Boymanns. Grand Plaza ist wie ein Marktplatz angelegt, mit gastronomischem Angebot und einem Rahmenprogramm. „Das Angebot richtet sich vor allem an Expansions-orientierte Händler, Handelsketten, Immobilienentwickler, Stadtplaner, kommunale Repräsentanten und Berater“, so Boymanns. Das Konzept zieht: tedi und kik konnten als neue Aussteller gewonnen werden, Lidl kehrt auf die EXPO REAL zurück. Mit dabei sind auch Rewe, Rossmann, dm, Alnatura, basic, Subway, denree, KFC, easy Apotheke.

Stadt der Zukunft: Projekte aus Barcelona und Berlin

Im Forum intelligent urbanisation präsentieren sich 2016 Barcelona und Berlin mit spannenden Projekten: „Berlin TXL“ widmet sich dem Flughafen Berlin Tegel, wenn er geschlossen wird. Hier soll ein Forschungs- und Industriepark für die Stadt der Zukunft entstehen. Barcelona präsentiert „Plan 22@“, ein ehemaliger Industriestandort mitten in der Transformation zu einem vielfältigen Stadtviertel.

Career Day für Studenten: praxisnah und umfassend

Ein weiteres Highlight: der Career Day. „Er ist das einzige Karriere-Event der Branche, das in eine Messe integriert ist. Und: Das Ticket gilt nicht nur für den einen Career Day, sondern für die gesamten drei Tage der EXPO REAL inklusive Konferenzprogramm“, erklärt Claudia Boymanns. Neben der Career Corner mit ausstellenden Unternehmen sind auch das spezielle Konferenzprogramm und ein Bewerbungsmappen-Check sehr beliebt bei den Studenten.





Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!