News RSS-Feed

01.06.2016 MÄHREN kauft 18 Wohnobjekte für 23,3 Mio. Euro

Die MÄHREN GRUPPE, ein langfristig orientierter Bestandshalter mit Fokus auf Wohnimmobilien, hat erneut 18 Mehrfamilienhäuser in Berlin, Leipzig, Halle an der Saale, Magdeburg und Dresden erworben. Der kontinuierliche Bestandsausbau wird damit fortgesetzt. Seit Jahresbeginn summieren sich die Ankäufe auf 37 Mehrfamilienhäuser mit 602 Wohneinheiten und 35.732 Quadratmeter Mietfläche.

"Wir haben es geschafft unsere Dynamik beizubehalten. Das verdeutlichen die aktuellen Ankäufe. Gerade im derzeit sehr engen Marktumfeld ist das keine Selbstverständlichkeit sondern das Ergebnis der harten Arbeit meines gesamten Teams. Außerdem punkten wir bei Verkäufern und Maklern mit einer flexiblen, schnellen und vor allem fairen Abwicklung", sagt Jakob Mähren, geschäftsführender Gesellschafter der MÄHREN GRUPPE. "Wir wollen unseren Bestand weiter ausbauen. Das gilt für Berlin, unsere Standorte in Mittel- und Ostdeutschland sowie auch für weitere Märkte in der gesamten Bundesrepublik, in denen wir derzeit sehr intensiv mögliche Ankäufe prüfen."

Berliner Bestand wächst kontinuierlich

Der Schwerpunkt der MÄHREN GRUPPE liegt weiterhin auf dem Heimatmarkt Berlin. Hier wurden seit Mitte April sieben neue Mehrfamilienhäuser für insgesamt 14,4 Millionen Euro angekauft. Von den Objekten mit insgesamt 119 Wohneinheiten und einer Gesamtfläche von 8.089 Quadratmetern befinden sich eins in Friedrichshain, drei in Neukölln (unter anderem in der Silbersteinstraße 88 und 90), eins in Mitte (Emdener Straße) und eins in Lichtenberg (Rödelstraße). Dazu kommt ein weiteres Objekt. Seit Jahresbeginn ist der Bestand der MÄHREN GRUPPE in der Hauptstadt damit um insgesamt zehn Mehrfamilienhäuser für rund 30 Millionen Euro angewachsen.

"Der Berliner Markt ist von einem deutlichen Nachfrageüberhang geprägt. Wir freuen uns, dass wir uns trotzdem so gut durchsetzen können. Als Berliner Unternehmen haben wir hier einen ausgezeichneten Marktzugang und kennen den Markt der Hauptstadt besonders gut", so Mähren.

Signifikanter Portfolioausbau in Mittel- und Ostdeutschland

In Leipzig konnte die MÄHREN GRUPPE vier Mehrfamilienhäuser für 2,7 Millionen Euro erwerben, die zusammen 41 Wohneinheiten und eine Gesamtfläche von mehr als 2.840 Quadratmetern bieten. Weitere vier Mehrfamilienhäuser für 2,8 Millionen Euro erweitern den Bestand in Halle an der Saale. Sie verfügen über insgesamt 62 Wohneinheiten und über 3.500 Quadratmeter Mietfläche. In Dresden erwarb die MÄHREN GRUPPE für 2,3 Millionen Euro zwei Objekte mit zusammen 23 Wohneinheiten und 1.460 Quadratmetern Wohnfläche. Für 1,1 Millionen Euro ergänzt zudem ein Objekt mit 21 Wohneinheiten und knapp 1.340 Quadratmetern Wohnfläche das Portfolio in Magdeburg.

Seit Jahresbeginn erwarb die MÄHREN GRUPPE in der Region Mittel- und Ostdeutschland insgesamt 26 Mehrfamilienhäuser für 22 Millionen Euro. "Seit unserem Markteintritt im vergangenen Jahr konnten wir in Mittel- und Ostdeutschland ausgezeichnet Fuß fassen. Weitere Ankäufe sind in der Pipeline und wir werden unseren Bestand kontinuierlich ausbauen", sagt Mähren.





Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!