News RSS-Feed

11.02.2016 Hahn Gruppe kauft Phönix Center in Fürth von AXA IM Deutschland

Foto: Savills
Die Hahn Gruppe hat für ihren institutionellen Fonds HAHN FCP-FIS German Retail Fund ein Fachmarktzentrum in Fürth erworben. Das im Jahr 2000 erbaute und 2011 erweiterte Phönix Center weist ein Investitionsvolumen von rund 35 Mio. Euro auf. Verkäufer ist die AXA Investment Managers Deutschland. Die Vermittlung erfolgte durch Savills, Stuttgart. Die Rechtsanwaltkanzlei McDermott Will & Emery, Düsseldorf, war bei der Transaktion beratend tätig. Der Objektübergang hat zum Jahresende 2015 stattgefunden.

Das Phönix Center weist eine Mietfläche von insgesamt rund 20.000 m² auf. Langfristiger Hauptmieter ist die EDEKA-Handelsgruppe, die am Standort ein E-Center mit einem Getränkemarkt betreibt. EDEKAs Mietflächenanteil beträgt über 30 Prozent. Zu den weiteren großen Mietern zählen u.a. C&A, TAKKO, Deichmann, dm und Charles Vögele. Insgesamt handelt es sich um rund 20 Mietparteien, die den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistungen und Freizeit zuzuordnen sind. Das langjährig etablierte und gut frequentierte Fachmarktzentrum ist vollvermietet.

Das Phönix Center, Waldstraße 99-105, liegt in einem Gewerbegebiet, rund 2,5 km südöstlich der Fürther Innenstadt. Mit einem direkten Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr und der unmittelbaren Anbindung an eine große Verbindungsstraße zur Bundesstraße ist die Verkehrserschließung günstig. Das Fachmarktzentrum wurde im Jahr 2000 auf dem Gelände eines ehemaligen Einkaufszentrum der US Army neu errichtet und in den Folgejahren sukzessive optimiert und erweitert. Heute besteht es aus drei Gebäudeteilen, die auf einem Areal von 38.000 m² angesiedelt sind, welches rund 460 ebenerdige PKW-Stellplätze ermöglicht.

Die mittelfränkische Stadt Fürth ist Teil des Städtedreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen, einem der bedeutenden deutschen Wirtschaftsräume mit rund 3,5 Mio. Einwohnern, der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Die sozio-ökonomischen Eckdaten von Fürth sind überzeugend: Bei einer seit den 80er Jahren ansteigenden Bevölkerungsentwicklung auf aktuell 120.000 Personen wird mindestens bis 2030 mit einem weiteren signifikanten Anstieg gerechnet. Das Kaufkraftniveau liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt und profitiert von der Ansiedlung bedeutender nationaler und internationaler Unternehmen. Aufgrund der vielen wissenschaftlichen Bildungs- und Forschungseinrichtungen hat sich Fürth zudem den Ruf als "Universitäts- und Wissenschaftsstadt" erworben.

Mit der Akquisition des Phönix Centers ergänzt der HAHN FCP sein Immobilienportfolio mit einer weiteren aussichtsreichen und renditestarken Handelsimmobilie. Der institutionelle Immobilienfonds ist in rund 30 großflächige Handelsimmobilien investiert und weist eine Zielrendite von 8 Prozent (IRR) auf.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!